Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (wre). Die 1. Vorsitzende des Wirtschaftsbeirats Geesthacht (WBG) Dr. Christina Bischof-Deichnik stellte dem Finanzausschuss der Ratsversammlung den Tätigkeitsbericht vor. In dem Vortrag wiederholte die Vorsitzende die Aufgaben laut Satzung und präsentierte ein sehr überzeugendes Ergebnis.

Der Finanzausschuss war sichtlich beeindruckt über den Fleiß und die Fülle der Themen, die zum Teil auf Anfragen der Politik und Verwaltung in den ersten zwei Jahren erarbeitet wurden. Unter anderen wurden die alle zwei Jahre stattfindenden „Wirtschaftssymposien“ zu aktuellen Themen, die gemeinsam mit der Stadt ausgestaltet werden, herausgestellt.

Die Aufgaben des Wirtschaftsbeirates sind vielfältig. Neben der Beratung und Begleitung der Ratsversammlung und den Ausschüssen und der Verwaltung sehen sich die Beiratsmitglieder auch als Bindeglied zwischen den ortsansässigen Firmen und den städtischen Gremien. Aber auch eigene Ideen werden umgesetzt.

Erfolgreich war so zum Beispiel im Oktober 2018 die Durchführung des ersten Wirtschaftsforums Geesthacht „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ im GITZ. Die Veranstaltung, die künftig alle zwei Jahre stattfinden soll hat das Ziel, regionalen und innovativen Unternehmen eine Plattform zu bieten und den Austausch mit anderen Unternehmen zu ermöglichen. Dabei gehe es nicht um die Präsentation „wissenschaftlicher Exzellenz“, sondern um die Möglichkeit voneinander zu lernen.

Aber auch bei der Satzung zur Möblierung der Bergedorfer Straße brachte sich Beirat ein. Zwischen Gastronomie und Stadtverwaltung gab es keine Übereinstimmung, wie die Straße möbliert werden soll. Eine gemeinsam überarbeitete Satzung sorgte dann mit einer Lösung, mit der beide Seiten leben können.

Aber auch das tägliche Leben ist ein Thema des Geesthachter Wirtschaftsbeirates. Denn der Bau einer öffentlichen Toilette in der Fußgängerzone wird vom Beirat wegen der Kosten abgelehnt. Favorisiert wird die Lösung einer „netten Toilette“. Dabei stellen ausgewählte Restaurants und Cafés ihre Toiletten der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung. Mit einem Aufkleber an der Eingangstür wird erkennbar, dass sich in einer Gastronomie eine „Nette Toilette“ befindet. So ist ein entspannter Stadtbesuch und Einkaufsbummel garantiert.

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Nachwuchsförderung. Mit der Ausbildungsoffensive Geesthacht unterstützt der Wirtschaftsbeirat sowohl Betriebe also auch Schüler um für einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz zusammenzukommen. Aber auch für das Ehrenamt möchte man auf diesem Wege die Schüler sensibilisieren.

Neben den ständigen Aufgaben des Beirates und dem Austausch mit Politik und Verwaltung steht die Entwicklung einer Praktikumsbörse an. Für den Herbst ist ein Workshop mit Lehrern geplant. Das zweite Wirtschaftsforum „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ ist für Oktober 2020. geplant.

Wer mit dem Wirtschaftsbeirat in Kontakt treten möchte für Fragen oder auch Ideen, kann dies per Email: wirtschafts@beirat.geesthacht.de

Weitere Informationen gibt es auch hier: https://www.geesthacht.de/Wirtschaft/Wirtschaftsbeirat

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.