Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Drei Wochen hat er kein Auto von innen gesehen und sich allein auf sein Fahrrad und die Bahn verlassen. Mit dem Fahrrad fuhr er von Geesthacht bis nach Liechtenstein – 1.616 Kilometer bergauf, bergab, über Feldwege und durch Städte.

Gestern nun konnte der Geesthachter Stadtradel-Star Christian Henkel als Belohnung und Dankeschön seine wasserdichte Fahrradtasche im Stadtradeln-Design entgegen nehmen. Im Ratssaal der Stadt Geesthacht überreichte Stadtradeln-Koordinatorin Anette Platz das schmucke Stück im dezenten und unempfindlichen Design.

Alle Stadtradel-Stars, die sämtliche Bedingungen eingehalten und Verpflichtungen erfüllt haben, bekommen nach dem Kampagnenende diese von der Firma Ortlieb gespendete Fahrradtasche. Darüber hinaus werden unter allen erfolgreichen Stadtradeln-Stars hochwertige Preise rund ums Thema Fahrrad verlost, darunter ein Edelfahrrad von Stevens Bikes - wahlweise auch als Pedelec mit Bosch-Antriebssystem.

„Jetzt hoffe ich nur noch darauf, das Pedelec zu gewinnen, dann kann ich auch öfter mal mit dem Rad zur Arbeit fahren“, meinte Christian Henkel bei der Taschenübergabe. Ein ehrgeiziges Ziel – arbeitet der Stadtradeln-Star doch in der rund 40 Kilometer entfernten City Nord in Hamburg. Eine Testfahrt mit einem geliehenen E-Bike dorthin hat er in 90 Minuten absolviert. „Und das absolut entspannt und nicht verschwitzt“, betonte der Banker lachend.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen