Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Die CDU hat im jügsten Ausschuss für Stadt- und Verkehrsplanung eine Überprüfung der Verkehrsplanung des Baugebietes Weidentrift im Ortsteil Besenhorst angeregt.

Hintergrund sind die bisherigen Planungen, dass das Baugebiet Weidentrift u. a. einen Durchstich über den Kätnerweg erhält, um die neue Ampel am Bauervoigtsweg zu erreichen. Grundstücksankäufe sind wohl bisher dazu gescheitert, die Stadtverwaltung hält sich dazu bedekt. Eine Ortsbegehung des Fachausschusses soll nun zu einer Klärung führen.

„Damalig war gutachterlich eine Ampel an der Zufahrt Weidentrift vorgesehen, verwaltungsseitig wurde in Abstimmung mit dem Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) Schleswig-Holstein eine Verlegung zum Bauernvogtweg umgesetzt. Grundlage war ein Verkehrskonzept mit zweiter Zufahrt über den Kätnerweg“, berichtet Sven Minge, CDU-Ratsmitglied. „Dieses kann vor dem Hintergrund fehlender und notwendiger Grundstücksankäufe wohl nicht umgesetzt werden.“ In der städtischen Planung ist weiter eine Rettungszufahrt zum Schäferstrift mit einem Poller vorgesehen, die eine Nutzung der Anwohner ausschließt. Die Nutzung durch Rettungsdienst und Feuerwehr sollte (analog Finkenweg) überprüft werden.

Die CDU mahnt an: Unter den bisher bekannten Rahmenbedingungen droht dem neuen Baugebiet Weidentrift und mehreren hundert Anwohnern eine schwierige Verkehrssituation, die sich derzeit durch eine fehlende Ampel und nur eine Zufahrt begründet.

Arne Ertelt, CDU-Fraktionsvorsitzender, sorgt sich in diesem Zusammenhang auch über die Aufnahmefähigkeit des Kätnerwegs: „Soweit ein Grundstücksankauf gelingt und ein Durchstich erfolgt, stellt sich die Frage des Begegnungsverkehrs. Nach unserer Auffassung ist der Kätnerweg dafür nur bedingt ausgelegt“, sagt Ertelt abschließend.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.