Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). Ende Oktober führt die AWO Interkulturell im IntegrationsCenter in Geesthacht, Markt 26 den nächsten Lehrgang zum „Mietführerschein“ durch. Die Konkurrenz auf dem Wohnungsmarkt in Geesthacht und Umgebung ist groß. Viele Einzelpersonen und Familien suchen vor allem günstige Wohnungen. Da ist es wichtig, sich bei den Wohnungsbesichtigungen als besonders geeigneter Mietinteressent vorzustellen.

Dazu kann auch das Zertifikat des Mietführerscheins beitragen, das Teilnehmer nach sechs erfolgreich absolvierten Modulen erwerben können.

„Wir geben in den Modulen viele wichtige Informationen zu den Themen Wohnungssuche, Wohnen, Mietvertrag und gute Nachbarschaft. Und wir erklären den Wohnungssuchenden ihre Rechte und Pflichten als künftige Mieter“, erläutert Ricarda Heil, AWO-Ehrenamtsfachberaterin, das von ihr entwickelte Konzept des Mietführerscheins.

Der nächste Lehrgang startet am Dienstag, 27. Oktober, um 14.30 Uhr mit dem Modul 1 Wohnungssuche und Umzug. Ab circa 16.30 geht es in Modul 2 um Rechte & Pflichten der Mieter. Dabei werden auch Themen wie Nachtruhe oder Grillen auf dem Balkon besprochen.

Weiter geht es am Mittwoch, 28. Oktober, von 14.30 Uhr bis 18 Uhr mit Modul 5 zur Abfallschulung durch die AWSH und Modul 3 zum Thema Kosten und Versicherung. „Wichtig ist vor allem die Privathaftpflichtversicherung, die jeder Mieter abschließen sollte“, so Ricarda Heil. Aber auch der Blick in die Betriebskostenabrechnung lohnt sich, denn einige Kosten wie Heizung oder Wasser kann der Mieter selbst beeinflussen. Abschließen wird der Mietführerschein am Donnerstag, 29. Oktober, mit den Modulen 4 Energie, Lüften und Heizen und 6 mit Tipps zu guter Nachbarschaft und Alltag und Sicherheit des Wohnens. „Diese Themen sind besonders wichtig, um die Heizkosten im Griff zu haben und der Schimmelbildung durch falsches Lüften vorzubeugen“, betont Ricarda Heil.

Wer kann an den sechs kostenlosen Modulen des Mietführerscheins teilnehmen? „Alle Menschen, die eine Wohnung suchen oder schon einen eigenen Mietvertrag haben, auch Jugendliche, sind willkommen“, lädt Ricarda Heil Interessenten zur Teilnahme ein. Für die Bescheinigung „Mietführerschein“ ist die Teilnahme an allen sechs Modulen erforderlich.

„Wir haben nach den ersten Mietführerscheinen von vielen Mietinteressenten und Vermietern sehr positive Rückmeldungen bekommen“, berichtet Ricarda Heil. „Eine Wohnung mit Mietführerschein zu bekommen, kann niemand garantieren, aber die Chancen werden steigen.“

Anmeldungen nimmt Ricarda Heil entgegen in der AWO-Beratungsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingshilfe Kreis Herzogtum Lauenburg unter Telefon 0160 / 71 22 851 oder per Mail an Ricarda.Heil@awo-sh.de. Aufgrund von Corona ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.  

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.