Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Die Grüne Jugend Geesthacht veranstaltet eine Digitale Townhall mit Jakob Blasel, Spitzenkandidat der Grünen Jugend Schleswig-Holstein für die Bundestagswahl im nächsten Jahr.

Der Klimawandel macht Während der Corona Pandemie keine Pause, auch in diesem Jahr wurden wieder Temperaturrekorde aufgestellt, so auch im September, dem wärmsten September seit den Wetteraufzeichnungen. Die Auswirkungen in Deutschland sind fatal und spürbar.

Erschöpfte und zum Teil zerstörte Wälder, sehr niedrige Pegelstände im Sommer in Flüssen und vieles weitere, das schadet nicht nur dem Menschen und der Umwelt erheblich, sondern auch der Wirtschaft beispielsweise den Landwirten mit Ernteausfällen.

„Es liegt an uns, konsequenteren Klimaschutz zu betreiben. Die Corona Pandemie hat viele Themen in den Hintergrund gestellt, doch die Krise ist eine Chance endlich die Weichen für einen konsequenten Klimaschutz zu stellen. Etwa für eine Klimaneutrale Wirtschaft, die zukunftsfähig ist oder eine Mobilität von Morgen“, so die Geesthachter Jugendorganisation.

Max Marius Hansen, Sprecher der Grünen Jugend in Geesthacht und Moderator, des Webinars sagt: „Klimaschutz bedeutet nicht nur Einschränken, sondern neue innovative Wege zu gehen, die Lebensverhältnisse verbessern und unsere Erde retten.“

Genau zu diesen Themen möchten die Grünen am Donnerstag, 3.Dezember, von 18 bis 19 Uhr auf Zoom mit Jakob Blasel sprechen. „Wir wollen nicht nur die Folgen der Klimakrise erläutern, sondern auch Maßnahmen und Wege hinaus aus der Klimakrise offenlegen“, so Hansen.

Interessierte können sich bis zum 29. November unter folgender E-Mail-Adresse anmelden: Klimatownhall@gmx.de.

Für Instagram-Nutzer besteht die Möglichkeit per Insta-Live teilzunehmen, dies ohne Voranmeldung bei @gj.geesthacht.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.