Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). Kostenfreien innerstädtischen Busverkehr für eine Woche. Das hatte die Geesthachter SPD-Fraktion am 8. Juni im Ausschuss für Stadt- und Verkehrsplanung beantragt und war erfolgreich. Einstimmig folgte der Ausschuss diesem Vorschlag.

Nun ist die Verwaltung am Zug und soll die Kosten ermitteln. Anlass für den SPD-Antrag ist die europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis zum 22. September. „Eine gute Gelegenheit, auch in Geesthacht ein spezielles Angebot zu machen und über Mobilität ins Gespräch zu kommen. Die SPD schlägt daher vor, dass Geesthacht sich mit einer Aktion „Kostenfreier Busverkehr im Stadtgebiet“ an der Mobilitätswoche beteiligt. Busfahren ist eine gute Alternative zum Auto. Unser innerstädtisches Busangebot kann sich sehen lassen. Ein guter Grund, allen Bürgern und Bürgerinnen eine Woche zum Ausprobieren einzuladen. Und vielleicht sammeln wir dabei neue Erkenntnisse, z.B. was noch besser werden kann“, so hatte Juso Leon Haralambous (19) den Antrag erfolgreich begründet.

Aus Sicht der SPD ist auch eine andere Woche, z.B. in Verbindung mit dem geplanten verkaufsoffenen Sonntag am 5. September und der Geesthachter Kulturnacht am 11. September, denkbar.

Der Antrag der SPD im Wortlaut: „Die SPD beantragt: In der Zeit vom 16.09.2021 bis zum 22.09.2021 soll im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche der ÖPNV (städtische Busverkehr) im Geesthachter Stadtgebiet für alle Bürger und Bürgerinnen kostenfrei angeboten werden. Die Verwaltung wird beauftragt, die voraussichtlichen Kosten für die Umsetzung zu ermitteln und dem Ausschuss für Stadt- und Verkehrsplanung am 10. August zu berichten. Eine abschließende Entscheidung über die Durchführung und die Bereitstellung von Haushaltsmitteln (aus dem Produktkonto 547010.531200) erfolgt am 10. August im Ausschuss.“

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.