Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). „FAIRlaufen“ ist ab Sonnabend, 11. September, in Geesthacht angesagt. Mitmachen kann jede und jeder – sogar kostenfrei. Einzige Voraussetzungen: Ein Smartphone und bequeme Schuhe. Denn hinter „FAIRlaufen in Geesthacht“ verbirgt sich eine Fußgänger-Rallye zu den Themen Fairer Handel und nachhaltiger Konsum, deren Stationen per Smartphone-App abgegangen werden.

„Wer diese lehrreiche GPS-Schnitzeljagd mitmacht, erkundet die Geesthachter Innenstadt aus einem ganz anderen Blick. Die Stadtrallye ist demnach nicht nur etwas für Gäste der Stadt. Auch Einwohnerinnen und Einwohner, die Geesthacht schon sehr gut kennen, entdecken sicher so manch neuen Punkt, in dem sich ihr Alltag mit den Themen Welthandel, Fairtrade und Nachhaltigkeit berührt“, erklärt Bürgermeister Olaf Schulze.

Neben Multiple-Choice- und Schätzfragen können sich Teilnehmende auch auf Zuordnungen und Lösungseingaben sowie Kreativaufgaben freuen. So werden sie zum Beispiel in der App, die pünktlich zur Kulturnacht (11. September) genutzt werden kann, aufgefordert, Videos zu drehen, Fotos hochzuladen oder Tonspuren aufzunehmen – wobei die Kreativaufgaben immer Optionen und keine Verpflichtung sind. Für jede richtige Antwort gibt es Punkte. „Man kann die Rallye also auch als Wettlauf zwischen Teams nutzen“, meint Kerstin Reinhardt, die im Rathaus für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Am Ende gäbe es eine abschließende Auswertung zum Erkennen von Handlungsmöglichkeiten im Alltag.

Wer Geesthacht auf diese Weise erkunden möchte, lädt sich die kostenfreie App auf das Smartphone. Dann gilt es nur noch, den QR-Code für Geesthacht einzuscannen, der auf der Stadthomepage (www.geesthacht.de) und dem Aktions-Flyer zu finden ist.

Einplanen sollten Interessierte für die Smartphone-Rallye mindestens 40 Minuten, wenn sie die Tour an einem Stück durchlaufen möchten. „Man kann die Rallye aber problemlos in mehrere Teile splitten oder mehrfach gehen – mir hat auch die zweite Tour Spaß gemacht“, sagt Kerstin Reinhardt, auf deren Idee hin die kostenfreie Smartphone-App für die Stadt Geesthacht von Stefanie Groß (Grünes Haus e.V., Eckernförde) erstellt wurde. Finanzielle Unterstützung gab es für das Projekt durch „BINGO! Die Umweltlotterie“.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.