Lesezeit: 2 Minuten

Geesthacht (LOZ). Zum 20. Mal findet in diesem Jahr die Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Somit bekommen alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger Deutschlands die Möglichkeit, über die Zusammensetzung des obersten gesetzgebenden Organs mitzubestimmen. Nicht nur die Tatsache, dass noch nie zuvor eine amtierende Bundeskanzlerin oder ein amtierender Bundeskanzler darauf verzichtet hat, sich erneut zur Wahl zu stellen, macht diese Wahl zu einer Besonderen. Auch die einschneidenden Auswirkungen der Corona-Pandemie stellen die antretenden Parteien und deren Kandidaten vor große Herausforderungen.

Im Rahmen einer Kooperationsveranstaltung mit der bpb - Bundeszentrale für Politische Bildung - bietet die Volkshochschule Geesthacht am Montag, 20. September, einen abendlichen Onlinevortrag zur Bundestagswahl 2021 an. Referent ist Prof. Dr. Stülpnagel von Büttner. Die Teilnehmenden haben die Gelegenheit, sich über grundlegende Aspekte der Wahl zu informieren. Wie viele Plätze gibt es im Bundestag? Wie kommt die Anzahl und Verteilung der Sitze zustande? Wie viele Parteien treten zur Bundestagswahl an? Welche Voraussetzungen muss eine Partei erfüllen, um zur Bundestagswahl zugelassen zu werden? Wer ist für diese Entscheidungen zuständig? Was ist die Erststimme und was die Zweitstimme?

„Es gibt Menschen, die bei diesen Fragen unsicher sind – manche gehen dann lieber gar nicht wählen“, erklärt Nadine Cinar, Geschäftsführerin der Volkshochschule. „Wer wählt, kann die Parteien, Kandidaten und Ideen stärken, die sie oder er selbst gut findet. Mit der Stimmabgabe können wir ganz konkret unsere Zukunft mitgestalten. Wer nicht wählt, verschenkt die Chance, selbst mitzubestimmen. Volkshochschulen bieten Raum für politische Bildung, die auf die Stärkung politischer Urteilskraft und Handlungskompetenzen abzielt. Daher sind Vorträge wie dieser von Prof. Dr. Stülpnagel von Büttner auch ein wichtiger Teil des Volkshochschulprogramms.“

Cinar weist darauf hin, dass es nach dem Vortrag, der sich an Wahlberechtigte jeden Alters richtet, selbstverständlich auch Raum für Fragen und Diskussion gibt. „Der Referent gibt Antworten auf zentrale Fragen zu Organisation und Ablauf der kommenden Wahlen. Es werden Wahlgrundsätze erläutert, es wird aufgegriffen, welche Kritik es am Wahlsystem Deutschlands gibt und es gibt Hinweise, wie man sich auf die Wahlen vorbereiten kann.“

Die Veranstaltung am 20. September ist kostenfrei und findet von 19 Uhr bis circa 20 Uhr online statt. Die Teilnehmenden erhalten vorab einen Zoom-Link. Eine Anmeldung ist erforderlich und unter www.vhs-geesthacht.de, 04152/4622 bzw. persönlich in der VHS, Buntenskamp 22, 21502 Geesthacht möglich.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.