AOK NordWest zum Welt-Sepsistag am 13. September: Schnelle Hilfe ist lebensrettend

 

(LOZ). Unwissen über Sepsis kann tödlich sein: Sepsis, landläufig als ‚Blutvergiftung‘ bekannt, ist ein lebensbedrohlicher Notfall wie ein Schlaganfall oder Herzinfarkt. Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge sterben in Deutschland jährlich etwa 85.000 Menschen an einer Sepsis. Das sind doppelt so viele Todesfälle wie durch Schlaganfall und Herzinfarkt zusammen. Sie kann jeden treffen, auch im Kreis Herzogtum Lauenburg - und wird oft (zu) spät erkannt.

Karrierestart für 99 Nachwuchskräfte – davon eine Auszubildende aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg

 

(LOZ). Die AOK NordWest weitet ihr Ausbildungsangebot aus und setzt auch in Zeiten des Fachkräftemangels ein positives Zeichen. Insgesamt starteten 74 Auszubildende und 14 dual Studierende in ihre Ausbildung bei der Gesundheitskasse. Hiervon hat eine neue Auszubildende aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg ihre Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten begonnen.

Menschen im Kreis Herzogtum Lauenburg sollten nicht vorschnell zu Medikamenten greifen

 

(LOZ). Kopfschmerzen und Migräneattacken können den Alltag und die Lebensqualität stark beeinflussen. In einigen Fällen kann das sogar so weit führen, dass ein Krankenhausaufenthalt erforderlich wird. Allein in Schleswig-Holstein wurden im Jahr 2021 insgesamt 3.593 Menschen wegen starker Kopfschmerzen und Migräneattacken stationär behandelt. Das ist ein Anstieg um 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mit 2.918 Krankenhauseinweisungen. Dies teilte die AOK NordWest auf Basis aktueller Daten des Statistischen Bundesamtes mit.

Chance der frühen Diagnostik nutzen

 

(LOZ). Immer noch viel zu wenig Menschen im Kreis Herzogtum Lauenburg nutzen die Angebote zur Krebs-Früherkennung. Das geht aus einer aktuellen Auswertung der AOK NordWest hervor. Danach war im vergangenen Jahr nicht einmal jeder sechste Mann über 45 Jahren (15,6 Prozent) bei der Krebsvorsorge. Im Vorjahr waren es 16,5 Prozent.

Zum Start der Pilzsaison auf giftige ‚Doppelgänger‘ achten

 

(LOZ). Jeder feuchte Regentag im Sommer ist für Pilze-Sammler und -Sammlerinnen ein Freudentag. Bedingt durch die ungewohnt häufigen und ergiebigen Regenfälle in den letzten Wochen beginnt die Pilzsaison in diesem Jahr bereits früher als in den vergangenen Jahren. Daher sind die Wälder im Kreis Herzogtum Lauenburg und Umgebung in diesem Jahr jetzt ein besonderes Paradies für Pilze-Sammler und -Sammlerinnen.

Klimawandel kann für Allergiker die Probleme verstärken

 

(LOZ). Die sich ändernden Temperaturen und der Klimawandel führen zur Verbreitung unscheinbarer Pflanzen. Sei es entlang von Straßen, auf Baustellen, Feldern oder im heimischen Garten. Diese Pflanzen werden dafür verantwortlich sein, dass Allergiker im Kreis Herzogtum Lauenburg in den nächsten Jahren vermehrt mit länger andauernden und stärkeren Pollenbelastungen zu kämpfen haben.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.