Lesezeit: 2 Minuten

Herzogtum Lauenburg (LOZ). Das erweiterte Kinderpflege-Krankengeld kann jetzt ab sofort von den gesetzlich Krankenversicherten im Kreis Herzogtum Lauenburg bei ihrer Krankenkasse beantragt werden. Darauf weist die AOK NordWest hin. „Wir wollen jetzt mit schnellen digitalen Lösungen den Eltern helfen, einfach und unbürokratisch an das Kinderpflege-Krankengeld zu kommen“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Reinhard Wunsch.

Die Kreistagsfraktionen ziehen eine positive Halbzeitbilanz

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Zur Mitte der Wahlperiode ziehen die Fraktionsvorsitzenden Norbert Brackmann (CDU) und Oliver Brandt (Bündnis 90/Die Grünen) eine erfolgreiche Halbzeitbilanz und stellen ihre Pläne für die nächsten zwei Jahre vor. Beide sind sich einig: „Die bisherige Kooperation hat sich bewährt und soll bis 2023 fortgesetzt werden.“

„Beschäftigte müssen Maske oft aus eigener Tasche zahlen“

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Sie kümmern sich um die Hygiene in Büros, Schulen und Krankenhäusern – müssen sich aber um die eigene Gesundheit Sorgen machen:

Linke fordert ein Einschlag-Moratorium und eine wirklich nachhaltige Entwicklung der Wälder

Lesezeit: 3 Minuten

Ratzeburg (LOZ). Zurzeit wird in den Kreisforsten eine Waldinventur durchgeführt, die alle zehn Jahre stattfindet und auf deren Grundlage die forstwirtschaftlichen Planungen für die nächsten zehn Jahre durch die Forstverwaltung, den Forstausschuss und den Kreistag festgelegt werden.

Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Tägliche Negativnachrichten, Zukunftssorgen und zunehmende Einsamkeit stellen für viele Menschen momentan eine große Belastung dar. Die DRK-Betreuungsdienste gGmbH lädt deshalb am Dienstag, 2. Februar, zu dem Online-Fachvortrag „Gemeinsam durch die Krise – die eigene Resilienz stärken“ ein.

Lesezeit: 2 Minuten

Mölln (LOZ). Der FDP-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Christopher Vogt, hat am Mittwoch gemeinsam mit Landrat Dr. Christoph Mager das Impfzentrum in Alt-Mölln besucht und sich über die dortigen Abläufe informiert. Über seine Eindrücke sagt er:

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Nach der gestrigen Ankündigung der Landesregierung das Anmeldeverfahren für die Impfungen gegen das Corona-Virus ab 28. Januar nachhaltig zu verbessern, sehen die Kreistagsfraktionen der CDU und der Grünen den Kreis bei allem Mangel an Impfstoff grundsätzlich gut aufgestellt .

Lesezeit: 3 Minuten

(LOZ). Das Impfzentrum Nord des Kreises Herzogtum Lauenburg in Alt-Mölln hat vor knapp zwei Wochen den Betrieb aufgenommen. Seit dem 4. Januar werden täglich am Nachmittag Impfberechtigte mit dem SARS-CoV-2-Impfstoff von Pfizer/Biontech versorgt. Aufgrund der noch knappen Impfstoffversorgung sind die Termine, die man ausschließlich über die Rufnummern 116 117 oder 0800 455 655 0 sowie im Internet unter www.impfen-sh.de buchen kann, rar und begehrt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.