Lesezeit: 2 Minuten

Wentorf (LOZ). In Wentorf kamen die Jusos Herzogtum Lauenburg zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung zusammen. Im Mittelpunkt stand die Wahl eines neuen Kreisvorstandes. Die Jahreshauptversammlung bestätigte den 21-jährigen Calvin Fromm aus Schwarzenbek einstimmig als Kreisvorsitzenden. Fromm, der den Juso-Kreisverband seit Dezember 2014 anführt, zeigte sich bei den Anwesenden dankbar für den anhaltend großen Rückhalt.

Als stellvertretende Vorsitzende werden Fromm die Schwarzenbeker Schülerin Sandra Bernich (18 Jahre) und der 22 Jahre alte Student Pascal Hay aus Kühsen zur Seite stehen. Der Wentorfer SPD-Vorsitzende Lucas Siemers (21 Jahre) und die 17-jährige Schülerin Lena Kelm aus Breitenfelde komplettieren den Vorstand als Beisitzer. „Der neue Vorstand vertritt das gesamte Spektrum unserer Altersgruppe. Sowohl junge als auch politisch erfahrene aus den unterschiedlichsten Ecken unseres Kreises finden sich bei uns vertreten“, stellt Fromm fest.

Nicht wieder zur Wahl angetreten sind Immo Braune und Vincent Bettaque. Während Immo Braune sich vier Jahre im Vorstand – darunter ein Jahr als dessen Vorsitzender – für jungsozialdemokratische Politik stark machte, waren es bei Vincent Bettaque drei Jahre. Fromm ist sich sicher: „Ohne Immo Braune und Vincent Bettaque hätte die Jugend in der Politik eine schwächere Stimme gehabt. Wir danken ihnen für diesen Einsatz.“

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung verabschiedeten die Jusos ferner ihr Kommunalwahlprogramm. Für die am 6. Mai 2018 stattfindende Kommunalwahl haben sie sich vorgenommen, die Kommunalvertretungen zu verjüngen. „Es kann nicht sein, dass sich unsere politischen Vertretungen zum Teil zu Seniorenclubs entwickelt haben. Die Jugend muss gleichberechtigt Gehör finden, zumal es häufig um ihre Zukunft geht. Dieses Anliegen werden wir als Jusos unverändert ins Bewusstsein der Politik bringen“, betont Fromm selbstbewusst.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.