Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

Wentorf (LOZ). Die Gemeinde Wentorf bei Hamburg hat in den vergangen fünf Jahren an Wohngebieten und Einwohnern deutlich hinzu gewonnen. Zuletzt wurden das Baugebiet „Am Langen Asper“ fertiggestellt und die Baumaßnahmen auf der „Bauernvogtskoppel“ aufgenommen.

Auch die Einwohnerzahl steigt konsequent weiter an. So hatte die Gemeinde Wentorf bei Hamburg an ihrer Stichtagszählung am 31.März 2017 knapp 12.800 Einwohner gegenüber der Einwohnerzahl von 10.000 im Jahr 2000.

Vergangenes Jahr verhängte die Wentorfer Politik einen generellen Planungsstopp, um die Auswirkungen auf die Infrastruktur überprüfen zu können. Seit dem warten Investoren und Bauunternehmen, um ihre Baumaßnahmen weiter fortzuführen.

Der SPD-Vorsitzende Lucas Siemers sprach sich nun dafür aus, die Nachverdichtung gemäßigt anzugehen. „Wentorf müsse seinen Charakter als Gemeinde erhalten“, sagte Siemers dazu und ergänzte: „Die Wentorfer Bürger schätzen Wentorf als Gemeinde im Grünen. Das muss auch in Zukunft gewährleistet sein.“

Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Rita Dolezyk sagte dazu: „Räumlich ist Wentorf an seine Grenzen gestoßen. Jetzt muss das Augenmerk eher auf Nachverdichtung gelegt werden. Wir werden darauf achten, dass Baulücken sinnvoll geschlossen werden. Große Priorität hat dabei auch bezahlbarer Wohnraum.“

Siemers fügte hinzu: „Die Bürger haben die Sorge einen Teil ihrer Lebensqualität zu verlieren. Diese Sorgen muss man ernst nehmen.“