Print Friendly, PDF & Email

Wentorf (LOZ). Rund um das 100jährige Jubiläum des Frauenwahlrechts lädt die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) im Kreis Herzogtum Lauenburg unter dem Motto "100 Jahre Frauenwahlrecht - und kein bisschen leiser!" zu Diskussionsabenden ein, um mit interessierten Frauen aus dem gesamten Kreisgebiet ins Gespräch zu kommen. Auftakt der Veranstaltungsreihe ist am Donnerstag, 27. September, um 19 Uhr in Wentorf, Alte Schule Wentorf, Teichstraße 1, in Wentorf bei Hamburg zum Thema: „Frauen leben länger - aber wovon?“. Nach einem kurzen Eingangsreferat soll in lockerer Atmosphäre diskutiert werden. Der Eintritt ist frei.

„Seit der Geburtsstunde des Frauenwahlrechts am 18. November 1918 hat sich viel im Sinne der Gleichberechtigung getan. Doch auch heute gibt es weiter viel zu tun. So sind beispielsweise Frauen in unseren Parlamenten oder in Führungspositionen noch immer unterrepräsentiert und auch von einer Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern sind wir weit entfernt“, erklärt die ASF-Kreisvorsitzende Heide Harris. Sibylle Hampel, SPD-Kreistagsabgeordnete, ergänzt: „Die Ungleichheit wird dann besonders im Alter wieder deutlich. Die Renten von Frauen betragen in Westdeutschland nur in Hälfte derjenigen der Männer. Deshalb ist Altersarmut weiblich.“

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen