Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jusos Herzogtum Lauenburg stand die Wahl des neuen Kreisvorsitzenden. Ein halbes Jahrzehnt war der 22-jährige Student der Rechtswissenschaft Calvin Fromm Mitglied des Kreisvorstandes und führte den Verband davon vier Jahre lang als Kreisvorsitzender. Calvin Fromm bedankte sich bei den zahlreichen Anwesenden für das ihm entgegengebrachte Vertrauen sowie die engagierte Zusammenarbeit.

„Die Jusos Herzogtum Lauenburg leben das Ideal einer inhaltlich breit aufgestellten Volkspartei, sind regelmäßig im Austausch mit unterschiedlichen politischen Akteuren und tief in der Gesellschaft unseres Kreises verankert. Die in die Höhe geschossenen Mitgliederzahlen und vor allem die enorm gestiegene Anzahl der aktiven Mitglieder belegen, dass dieser Weg der richtige für die Sozialdemokratie ist“, stellt der Kreistagsabgeordnete und Stadtverordnete Calvin Fromm fest und schlussfolgert: „Angesichts dieser erfreulichen Entwicklung ist für mich nun der passende Zeitpunkt gekommen, die Führung des Verbandes in die erfahrenen Hände von Pascal Hay zu übergeben und mich dadurch sowohl auf meine Mandatsarbeit als auch auf meine bald anstehende Examensvorbereitung konzentrieren zu können.“

Einstimmig wählte die Jahreshauptversammlung den bisherigen stellvertretenden Kreisvorsitzenden Pascal Hay (23) zum Nachfolger für das Amt des Kreisvorsitzenden der Jusos Herzogtum Lauenburg. „Jetzt krempeln wir als sozialdemokratische Jugend die Ärmel hoch und werben intensiv für die am 26. Mai 2019 stattfindende Wahl des Europäischen Parlamentes. Beides kann nur durch eine konsequent ansprechbare und vor Ort sichtbare Politik gelingen. Wir bleiben die Garanten dafür, den Bürgerinnen und Bürgern Lösungen aufzuzeigen, ohne leere Versprechen zu machen“, erklärt der Student der Rechtswissenschaft Pascal Hay aus der Gemeinde Kühsen zu seiner Wahl.

Vor diesem Hintergrund verabschiedeten die Jusos Herzogtum Lauenburg einen europapolitischen Leitantrag. Dieser befasst sich unter anderem mit den Themen des digitalen Binnenmarktes, der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik sowie der Reduzierung von Arbeitslosigkeit. „Die Europäische Union ist schweren Stürmen ausgesetzt. Nicht nur der US-Präsident, sondern auch der Brexit bringt große Herausforderungen mit sich. Selbst die Beziehungen zu NATO-Partnern wie der Türkei oder Polen gestalten sich aufgrund der dortigen innenpolitischen Entwicklungen schwierig. Wir müssen klare Antworten geben, wie Europa für uns aussehen soll. Unser Leitantrag zeigt, dass wir ein klares Bild von diesem Kontinent vor Augen haben. Wir stehen für ein modernes und zukunftsweisendes Europa ein“, so der neue Kreisvorsitzende abschließend.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen