2. Bauabschnitt zwischen Mölln Süd und Mölln Nord unter halbseitiger Sperrung

 

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, teilt mit, dass die Arbeiten zur Deckenerneuerung der B 207 zwischen Breitenfelde und Mölln Süd im 1. Bauabschnitt im Zeitplan liegen und wie angekündigt voraussichtlich am 3. Juli abgeschlossen sein werden.

Im Anschluss beginnen sofort die Arbeiten für die Deckenerneuerung des 2. Bauabschnittes. Dieser erstreckt sich von Mölln Süd bis Mölln Nord und soll bis 28. August 2017 andauern.

Es werden die Fahrbahndecke der B 207 sowie die Rampen, der straßenbegleitende Radweg, und die Bauwerksabdichtungen dreier Bauwerke erneuert.

Die Bauarbeiten im Zuge der B 207 erfolgen auch im 2. Bauabschnitt weiterhin halbseitig. Dafür wird wieder eine Einbahnstraßenregelung ebenfalls ab Montag, 3. Juli, bis voraussichtlich den 25. August eingerichtet, so dass die Baustrecke in Fahrtrichtung Norden durchgehend befahrbar sein wird.

In Fahrtrichtung Süden ist die Umleitungsstrecke (U2) bereits am Knotenpunkt B207/K35 (Richtung Nusse) ausgeschildert. Diese Umleitungstrecke führt über Albsfelde, Lankau, Neu Lankau, Hammer bis nach Alt Mölln auf die L 257 nach Mölln bzw. weiter für die Dauer der Sperrung der westlichen Rampe im Bereich Mölln Süd über die U1 nach Breitenfelde und in Richtung A 24.

Mölln Süd, westliche Rampe
Die westliche Rampe (Seite Alt Mölln) wird voraussichtlich bis zum 17. Juli gesperrt. Die Umleitung des Verkehrs aus Mölln in Richtung Süden wird über die U 1 von der L257 über die K27 und die K76 nach Breitenfelde zur B 207 geführt.

Mölln Süd, östliche Rampe
Die östliche Rampe (Seite Mölln) steht ab dem 3. Juli wieder komplett zur Verfügung.

Mölln Nord
Aufgrund der Einbahnstraßenregelung der durchgehenden B207 muss die westliche Auffahrtsrampe ebenfalls gesperrt werden, d.h. eine Auffahrt in Richtung Süden ist dann nicht möglich. Alle anderen Auf- und Abfahrten sind bis Ende Juli weiterhin möglich.

Über den weiteren Fortgang der Bauarbeiten wird weiterhin rechtzeitig informiert.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet um Verständnis für die erforderlichen Arbeiten.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.