Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Sahms (LOZ). Nachdem die Kirchengemeinde mit einem Gottesdienst Abschied vom alten Johannes Claudius Haus genommen hat und die Erwartung auf das neue Gebäude steigt, bekam die freiwillige Feuerwehr die Chance einer Übung in dem alten Gemäuer.

Bevor die Abrisskolonne zum Einsatz kommt, bot sich die Option einer realitätsnahen Übung für die Feuerwehr. Unter der Einsatzleitung des Sahmser Wehrführers Henning Wittkamp und den kritischen Blicken des Amtswehrführers Thomas Kulp, kamen neben der Sahmser Wehr auch die Wehren aus Grabau und Schwarzenbek sowie der Gefahrgutzug des Kreises zum Einsatz.

Türen mussten aufgebrochen werden, in einem total vernebelten Haus galt es Personen zu finden und zu bergen und dies alles einmal fast real, ohne die sonst üblichen Beschränkungen. Die Wehren nutzten dieses Szenario zu einer groß angelegten Übung und lösten die Aufgaben mit Bravour. Auch wenn sich manches schwieriger gestaltete als gedacht, aber genau aus diesem Grund sind solche Übungen immer wieder notwendig.

Etliche Einwohner von Jung bis Alt waren als interessierte Zuschauer ebenfalls vor Ort. Im Anschluss daran traf man sich dann im Sahmser Feuerwehrhaus wo mit Grillwürstchen und einem Bier Nachlese gehalten wurde.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.