Print Friendly, PDF & Email

Multimediashow zeigt die Schönheiten der Landschaft im Norden

Salem (LOZ). Der Norden hat viel für Naturliebhaber zu bieten. Ausgedehnte Landschaften, knorrige Bäume und eine vielfältige Tierwelt sind hier zu finden. Am Sonnabend, 23. März, um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) zeigen die vier Fotografen Alexandra und Dirk Morawski sowie Tanja und Wolfgang Reichenbächer im Gemeindezentrum Salem, Seestraße 44, in einer Multimediashow Fotos und Videosequenzen von ihren Touren zwischen Heide und Ostsee. Der Eintritt ist frei.

Die vier Freunde sind seit vielen Jahren begeisterte Fotografen, die auch mal nachts oder bei strömenden Regen losziehen, um Naturaufnahmen zu machen. So entstanden bereits tausende Aufnahmen. Vor über zwei Jahren kam dann die Idee für das Fotoprojekt „Vom Heidesand zum Ostseestrand“. Die Zeit bis zur Show wurde genutzt, um gezielt Aufnahmen aus den entsprechenden Gebieten zu machen. So wurden tausende Kilometer zurückgelegt, um einen vielseitigen Bogen von der Heide bis zur Ostsee zu spannen.

Ob nun die blühende Heide oder Moore, Seenlandschaften und Wälder oder die Ostsee, die Landschaften wurde mit ihren tierischen Bewohnern zu allen Jahreszeiten besucht um den Wandel der Natur im Jahresverlauf festzuhalten. Es ging auch mit einem Motorschirm in die Luft um Übersichtsaufnahmen zu machen.

Neben der Multimediashow entstand so auch ein Fotobuch, das nach der Show erworben werden kann.

Nach der Show besteht die Möglichkeit den Abend mit netten Gesprächen und Getränken in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen. Begleitet wird der Abend von dem geigenden Schornsteinfeger Frank von Morstein, der nach der Show mit verschiedenen Instrumenten musikalisch unterhält und auch den einen oder anderen Zaubertrick zeigen wird.

Einen ersten Eindruck kann man auf der Facebookseite der vier Fotografen gewinnen: https://www.facebook.com/norddeutscheLandschaften/

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.