Neue Radkarte erscheint im neuen Corporate Design

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). 20 Ideen für die nächste Radtour: Die neue „Radkarte“ der Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH (HLMS) zeigt, wo es lang geht. Dabei wurde der Prospekt „Rad fahren“ in eine große Karte umgewandelt, die neben den Routenbeschreibungen den Tourenverlauf im Maßstab 1:75.000 abbildet. Außerdem ist die „Radkarte“ die Premiere für das neue Corporate Design der HLMS.

Vier Radfernwege und 16 Rundtouren finden auf der neuen Karte Platz. Sie zeigen die Vielfalt der Region für Ausflüge und Urlaub im Fahrradsattel – schließlich liegen rund 1.000 Kilometer ausgeschilderte Radwege im Herzogtum. Neben der Alten Salzstraße werden die in der Region verlaufenden Teilstrecken des Elberadweges, des Radfernweges Hamburg – Rügen sowie des Iron Curtain Trails dargestellt.

Die 16 Tages-Rundtouren messen zwischen 29 und 81 Kilometern. Zu ihnen gehören thematische Routen wie die Eiszeittour, die Seenradtour oder die Techniktour. Ergänzt werden sie durch die städtischen Routen rund um Ratzeburg, Mölln, Lauenburg und Geesthacht.

Auf der großen Karte im Maßstab 1:75.000 sind alle Strecken mit eigenen Piktogrammen verzeichnet. Darüber hinaus wird jede Tour auf der Rückseite vorgestellt: Neben einer Kurzbeschreibung gibt es kurze Fakten zur Routenlänge, zum Startpunkt, zur Wegbeschaffenheit und zur Anreise. Sehenswertes entlang der Strecken wird ebenfalls aufgeführt. Ein QR-Code leitet zu weiteren Online-Informationen weiter.

Die neue „Radkarte“ ist kostenlos bei der HLMS erhältlich: online zu bestellen auf www.herzogtum-lauenburg.de/service-hlms, per Mail unter info@hlms.de sowie telefonisch unter 04542 / 85 68 60. Weitere Informationen zum Rad fahren im Herzogtum Lauenburg gibt es auf www.herzogtum-lauenburg.de/radfahren

Die „Radkarte“ ist auch eine Premiere des neuen Corporate Designs der HLMS, das im Zuge der Erstellung des neuen Tourismuskonzeptes für die Region entwickelt wurde. Frisch, modern und nachhaltig gedruckt waren die wesentlichen Anforderungen an die Neugestaltung, die durch die et-Werbeagentur aus Ratzeburg umgesetzt wurde. Ebenso wichtig waren die Beibehaltung der vorhandenen Wortmarke sowie die klare Erkennbarkeit der Zugehörigkeit zu Schleswig-Holstein. So lehnt sich das neue Design an das landesweite Corporate Design an. In den nächsten Monaten überarbeitet die HLMS sukzessive alle Printprodukte.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.