Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Seit 2016 bietet der Kreis Herzogtum Lauenburg in Kooperation mit der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Schleswig-Holstein den Zertifikatskurs „Qualifizierung pädagogischer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an Ganztagsschulen“ an.

An der diesjährigen Qualifizierung haben 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Kreis teilgenommen. Vertreten waren die Grundschule in der Oberstadt, die Bertha-von-Suttner-Schule und Alfred-Nobel Schule in Geesthacht, die Grundschulen Müssen, Schwarzenbek Nordost, Wohltorf, Nusse, Weingartenschule, Breitenfelde die Grund- und Gemeinschaftsschule Schwarzenbek, die Grund- und Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe Sandesneben und die Albinus-Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe in Lauenburg.

Die Qualifizierung der Mitarbeitenden an den offenen Ganztagsschulen stellt einen wichtigen Baustein in der Qualitätsentwicklung und -sicherung der (Offenen) Ganztagsschulen im Kreis Herzogtum Lauenburg dar.

Christin Hönemann vom Fachdienst Kindertagesbetreuung, Jugendförderung und Schulen: „Die Teilnahme am Zertifikatskurs gehört mittlerweile für viele Schulträger zu einem selbstverständlichen Standard ihrer Mitarbeiterqualifizierung. Zu begrüßen ist ausdrücklich das Engagement der DRK Betreuungsdienste Herzogtum Lauenburg gGmbH – als ab dem Schuljahr 2019/2020 neuem Träger der OGS an der Grundschule in Wohltorf –  das ermöglicht hat, dass die zukünftigen OGS Mitarbeiter*innen bereits vor Beginn ihrer Tätigkeit an der Qualifizierung teilnehmen und diese erfolgreich abschließen konnten.“

Der nächste Zertifikatskurs wird im Frühjahr 2020 beginnen. Interessierten steht Frau Hönemann (hoenemann@kreis-rz.de) für Fragen gerne zur Verfügung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.