Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Ratzeburg (LOZ). Die Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt im Kreistag am Donnerstag, 13. Juni, einen Antrag zum Klimanotstand. Dazu sagt die Fraktionsvorsitzende Annedore Granz:

"Nicht zuletzt die Bewegung «Fridays for future» hat uns deutlich gemacht, dass wir beim Klimaschutz handeln müssen. Viele Kommunen in Deutschland und der ganzen Welt halten es für notwendig, ein Zeichen zu setzen und die mit dem Klimawandel verbundenen Herausforderungen endlich anzugehen. Auch in unserem Kreis haben bereits einige Kommunen erste Anträge zum Klimanotstand auf den Weg gebracht. Wir sehen den Kreis ebenfalls in der Verantwortung, deshalb fordern wir verstärkte Anstrengungen beim Klimaschutz. Erste Vorschläge sind im unserem Antrag (TOP 13.7) aufgeführt.

Der Begriff «Klimanotstand» ist dabei symbolisch zu verstehen und soll keine juristische Grundlage für die Ableitung von Notstandsmaßnahmen sein. Der Antrag der Grünen ist ein Vorschlag an die anderen Fraktionen des Kreistages, die den Klimawandel ebenfalls als Herausforderung sehen, das Thema interfraktionell anzugehen und die Weichen für die Zukunft auch im Kreis Herzogtum Lauenburg zu stellen. Wir sind mit diesen Fraktionen bereits im Austausch. Ich bin zuversichtlich, dass wir am Donnerstag einen Beschluss fassen werden, der von den Mitgliedern des Kreistages breit getragen wird."

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen