Print Friendly, PDF & Email

Thomas Peters zu Gast in Ratzeburg, Geesthacht und Wentorf

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Neben den offiziellen Diskussionsrunden ist der Kandidat für den CDU-Kreisvorsitz Dr. Thomas Peters auch im stetigen Austausch mit der Parteibasis. Ob bei einer Veranstaltung des Ratzeburger Ortsverbandes oder am Messestand in Geesthacht: Der 44-jährige Wentorfer nutzt diese Gelegenheiten, um zu erfahren, wo der Schuh bei Mitgliedern wie Bürgern drückt und an welchen Stellen gehandelt werden muss. Am gestrigen Donnerstag tauschte er sich mit den Mitgliedern seines Heimatverbandes Wentorf aus.

„In fast allen Gesprächen sagen mir die Leute, dass sie sich wünschen, mehr mitgenommen zu werden. Das heißt, dass wir mehr und mit einer breiteren Basis diskutieren müssen und das auch jenseits der Parteigrenzen.“

Hierfür schlägt Peters vor, offene Diskussionsveranstaltungen mit griffigen Titeln zu veranstalten, möglichst mit einer modernen Werbung. Als Beispiel könne die Plastikfrei-Veranstaltung in Wentorf dienen, die durch den provokanten Titel und interessante Gäste zahlreiche Besucher anzog.

Genauso wichtig sei es für viele, dass die CDU ein moderneres und vor allem offeneres Image als Kümmerer-Partei bekomme: „Die Aktionen in Ratzeburg und Geesthacht gehen genau in diese Richtung“, freut sich Thomas Peters. „In Ratzeburg sind meine Parteifreunde zum Beispiel auch in diesem Jahr wieder beim Bürgerfest dabei und damit Bestandteil der Stadtgemeinschaft. Und in Geesthacht gab es viele Gespräche mit Bürgern, jeder konnte zusätzlich seine Wünsche für Geesthacht auf eine Postkarte schreiben und für die gute Unterhaltung stand ein Tischkicker bereit. Das wirklich wichtige Wir-Gefühl unter den CDUlern kam dabei nicht zu kurz, der Tischkicker kam nicht selten auch unter den Parteikollegen zum Einsatz.“

Die Veranstaltung in Wentorf bezeichnet Dr. Thomas Peters als Heimspiel. „Es ist ein schönes Gefühl, von seinem Heimatverband so viel Unterstützung und Zuspruch zu erhalten.“

Die verbleibenden Wochen bis zum 6. September wird Thomas Peters weiter nutzen, um für seine Ideen zu werben und gleichzeitig neue Impulse zu erhalten. Am Wochenende ist er zum Beispiel am Samstag bei dem Bürgerfest in Ratzeburg. Kommende Woche steht eine Diskussionsveranstaltung in Büchen an.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.