Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 1 Minute

Berkenthin (LOZ). Im Rahmen der Kultur- und Umweltwochen “Wege in der Linse” des Forum Kultur&Umwelt lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) am Dienstag, 12. November, um 19.30 Uhr zur Vortragsveranstaltung über die Bedeutung und Zukunft des Elbe-Lübeck-Kanals (ELK) ins Sportzentrum ein, Bahnhofstraße 21.

Dr. Heinz Klöser zeigt die Perspektiven für Kultur, Natur und Wirtschaft am Elbe-Lübeck-Kanal auf, die mit dem im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten Ausbau zu erwarten sind. Die ablehnenden Gründe gegen einen Ausbau hat der BUND in zwei Studien zur Ökologie und Ökonomie öffentlich gemacht (www.bund-rz.de). Die Befürworter des Ausbaus sind bisher jegliche fundierte Rechtfertigung schuldig geblieben.

Die Bedeutung des Kanals für die Binnenschifffahrt geht ständig zurück, die Freizeitschifffahrt und der Tourismus in der Kanalregion aber haben hohe Zuwachsraten. Soll der Wert der Kulturlandschaft am Kanal für Pflanzen, Tiere und Menschen durch einen steuerverschwendenden Ausbau zerstört werden? Der BUND will, dass der ELK saniert, das Naturpotential gestärkt und weiterhin wirtschaftlich genutzt wird.

Der Eintritt ist frei, um eine 5 Euro Spende für die Renaturierung der Delvenau wird gebeten. Im Anschluss sind alle Interessierte eingeladen zur Beratung und ggf. Gründung einer Bürgerinitiative.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.