Lesezeit: 1 Minute

Mölln/Berlin (LOZ). Auf Einladung des grünen Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis 10 Herzogtum Lauenburg – Stormarn-Süd, Dr. Konstantin von Notz, können jährlich drei Gruppen von 50 politisch interessierten Menschen aus dem südöstlichen Schleswig-Holstein für zwei Tage in die Bundeshauptstadt fahren. Auf dem Programm stehen neben dem Besuch des Bundestages samt einem Gespräch mit Konstantin von Notz der Besuch eines Bundesministeriums und einer Gedenkstätte sowie eine politische Stadtrundfahrt.

Für die letzten Fahrten des Jahres sind noch Restplätze zu vergeben. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich gerne mit Angabe von Namen und Geburtsdatum im Möllner Wahlkreisbüro melden: konstantin.notz.wk@bundestag.de

Die erste Fahrt beginnt am Montag, 4. September, und endet am Dienstag, 5. September. Sie ist hauptsächlich für Flüchtlingsgruppen und Betreuer gedacht, Teile des Programms finden in englischer Sprache statt. Die zweite Fahrt beginnt eine Woche später am Montag, 11. September, und endet am Dienstag, 12. September.

Die Teilnahme an Berlinfahrten ist grundsätzlich nur einmalig möglich. Die Kosten für die An- und Rückreise von und nach Berlin ab Hamburg-Bergedorf, für eine Unterkunft im Doppelzimmer und Verpflegung übernimmt der Veranstalter, das Bundespresseamt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.