Lesezeit: 1 Minute

Mölln (LOZ). Der Leiter des Möllner Fotoarchivs, Hans W. Kuhlmann, wird am Freitag, 15. September, um 19.30 Uhr in der ehemaligen „Eulenspiegelklause“, dem Max-Ahrens-Haus „Zum Michel“, einen unterhaltsamen Fotovortrag mit dem Titel „Kunst im öffentlichen Raum in Mölln“ halten.

Dabei geht es nicht nur um den Maler Max Ahrens oder die im Nebenhaus behüteten Schätze von Karlheinz Goedtke. Zahlreiche Fotos werden illustrieren, wo überall in Mölln Dinge zu entdecken sind, die nicht unbedingt alle der großen Kunst zuzurechnen sind, sondern die ganz einfach nur schön sind. Besucher sollen keine detaillierte und seriöse Kunstbetrachtung erwarten, sondern einen Rundblick.

Da wegen feuerpolizeilicher Auflagen die Anzahl der Besucher begrenzt ist, ist Einlass nur nach Anmeldung möglich. Interessenten melden sich bitte bis zum 11. September unter Telefon 04542 / 986 99 21 oder per Email unter „geschichte@stadt-moelln.de“ bei Hans W. Kuhlmann an. Der Eintritt ist frei.“

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.