Ein Trio erobert mit deutschen Songs die Gehörgänge

Lesezeit: 3 Minuten

Mölln/Schönberg (cb). Als in den 80er Jahren die zahlreichen Bands der Neue Deutsche Welle aus den Radios klangen, stellte die NDW keinen einheitlichen Musikstil dar, sondern zeigte sich sehr vielfältig. Es lassen sich für viele der Künstler Attribute finden, die sie von der Masse anderer Künstler unterscheiden würden. Kennzeichnend waren jedoch vor allem die deutsche Sprache, die relative Kurzlebigkeit und die häufige Rohheit und Kühle.

Letzteres war der Grund, weshalb sich manche Bands gegen den Trend dieser Zeit davon distanzierten, jede deutschsprachige Popmusik der NDW zuzuordnen, wie z. B. Spliff. Aber auch ein Minimalismus der Darbietungen ist oft Stilmittel gewesen. Viele der Künstler waren nur damals musikalisch aktiv oder erfolgreich, einige hatten um 2000 ein Comeback. In den vergangenen Jahren wurde die Selbstverständlichkeit sich in der deutschen Muttersprache auszudrücken und zu singen erfolgreich von Künstlern wie beispielsweise Max Giesinger, Lotte, Mark Forster, Johannes Oerding und Revolverheld verfestigt.

Für Schleswig-Holstein haben Musikbands wie Echt aus Flensburg, Fettes Brot aus Pinneberg oder Illegal 2001 in der Vergangenheit die musikalische Fahne hochgehalten und konnten Hits landen. Aus Stormarn kommen jeden Tag Silvester. Sie machten bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest 2015 bundesweit auf sich aufmerksam. Erfolgreiche Musik mit deutschen Texten aus dem Herzogtum Lauenburg muss man jedoch lange suchen. Das Trio Wetterprophet scheint dies jetzt zu ändern. Sänger und Gitarrist Paddy O`Brien aus Mölln schriebt die meisten Songs. Doch auch Bassist Heiko Frerichs aus Lübeck und Schlagzeuger Christian Behrendt aus Schönberg bringen ihre Ideen zu Papier und komponieren eigene Songs in ihrer Muttersprache. Gemeinsam werden sie dann im Proberaum ausgearbeitet.

Neue Deutsche Musik nennen die drei Wetterpropheten ihre tanzbaren Rock/Pop-Songs. Die Erklärung dafür ist einleuchtend: „Immer wenn wir neue Songs schreiben, ist es Neue Deutsche Musik“, erklären alle drei unisono mit einem Augenzwickern. Auch Songs von Max Giesinger, Revolverheld, Achim Reichel und Johannes Oerding werden von ihnen neu interpretiert. Anders als bei den vielen Bands der Neuen Deutschen Welle spielen dabei ihre musikalischen Inspirationen (u.a. U2, The Hooters, Hootie & the Blowfish, Crowded House, Oasis) eine wichtige Rolle und fließen in den Sound mit ein.

Bereits im vergangenen Jahr überzeugte das 2018 gegründete Trio bei zwölf Auftritten die 4.700 Zuschauer des Norddeutschen Freiluftkinos. Es folgten Einladungen auf das Eutiner Stadtfest und ins Rider´s Café in Lübeck. Durch die Pandemie und die damit aktuell verbundenen Auflagen für die Veranstaltungsbranche, ist auch Wetterprophet zum Warten auf Live-Auftritte gezwungen. Dennoch kann Corona die drei Musiker nicht in ihrer Kreativität stoppen, denn vor kurzem haben sie im Lübecker Hörsesselstudio von Sacha Vendt ihre erste CD "Nur einen Augenblick" aufgenommen. Sie wird am 22. Juli bei Hansebeat veröffentlicht. Die CD enthält drei Songs und kann über die Website www.wetterprophet.com bestellt werden und ist auch auf allen Streaming und Online-Diensten ab sofort zu finden. Die Fans der Neuen Deutschen Musik im deutschsprachigen Raum dürfen gespannt sein.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.