Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg hat sich entschieden, dass er am Jahresanfang erst einmal nicht mehr die 34 Gemeinden im ländlichen Raum mit der Mobilen Spieliothek anfährt. Kinder, Jugendliche und Familien in diesen Gemeinden können trotzdem erneut das Angebot in Anspruch nehmen. Denn der Kreisjugendring bietet in der letzten Januarwoche einen Abhol- und Lieferservice von Gesellschaftsspielen an.

Bestellungen, die bis zum Mittwoch, 20. Januar, beim Kreisjugendring entweder per Mail (spieliothek@kjr-herzogtum-lauenburg.de) oder telefonisch unter 04542 / 850 18 49, beim Kreisjugendring eingehen, können hierbei berücksichtigt werden.

Auf der Website des Kreisjugendringes unter www.kjr.herzogtum-lauenburg.de gibt es eine Übersicht der Gesellschaftsspiele, die zur Verfügung stehen. Eine Garantie, dass alle Wünsche erfüllt werden können, gibt es nicht, da viele Spiele bereits in der Ausleihe sind.

„Wir möchten mit diesem Service erneut der Kontaktminimierung am Jahresanfang gerecht werden und auf der anderen Seite ermöglichen, dass Kinder, Jugendliche und Familien gerade in dieser Zeit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung zu Hause nachgehen können“, so Jens Pechel, 1. Vorsitzender.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.