Lesezeit: 1 Minute

Kuddewörde (LOZ).  Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) lädt am Freitag, 7. Mai, ab 19.30 Uhr ein zur digitalen Teilnahme an einem Vortrag von Prof. Dr. Friedhelm Taube (CAU Kiel) über das Thema “Ökologische Intensivierung - Leitbild einer zukunftsfähigen Landwirtschaft in Europa?”

Seit 6.000 Jahren verändern Menschen auch in Schleswig-Holstein die Landschaftsstruktur. Ab 1767 begann die Verkoppelung im Lauenburgischen mit der innovativen Knick-Struktur, die mit der Einführung des Kleegrasanbaus einen fast 150 Jahre währenden Aufschwung der bäuerlichen Landwirtschaft und auch der Artenvielfalt zur Folge hatte. Nach den Weltkriegen führte die ‚grüne Revolution‘ zu nie gekannten Ertragssteigerungen zur Beseitigung des Hungers. Möglich wurde das durch mehr Mineraldünger- und Pestizideinsatz bei gleichzeitig zunehmend vereinfachten Anbausystemen. Seit mehr als 30 Jahren sind die ökologischen, sozialen und ökonomischen Folgen bekannt, ein systematisches Umdenken und Handeln im Sinne eines nachhaltigen Leitbildes zur ‚Ökologischen Intensivierung‘ ist überfällig. Dieses Leitbild wird im Vortrag von Prof. Taube vorgestellt, die Umsetzbarkeit in Schleswig-Holstein erläutert und zur Diskussion gestellt.

Moderation: Hans-Heinrich Stamer (BUND). Anmeldungen zur Teilnahme an acremus@t-online.de. Die Zugangsdaten werden dann per Email zugesandt.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.