Lesezeit: 1 Minute

Sandesneben (LOZ). Nach dem erfolgreichen Start ihrer Schülerzeitung "Sandes-News" freut sich nun die Schülerzeitungsredaktion der Gemeinschaftsschule Sandesneben über ihre erste Auszeichnung.

"Für euer beeindruckendes Engagement, journalistisches Talent und die große Kreativität mit der ihr trotz der herausfordernden Corona-Situation eure Schülerzeitung gestaltet habt, zeichnen wir euch mit dem 3. Preis aus", erklärten die Macher des Provinzial-Schülerzeitungswettbewerbs.

Ein ansprechendes Layout sowie ein altersgerechter und thematisch vielfältiger Inhalt waren ausschlaggebend für eine sehr gute Bewertung. Kriterien wie die Qualität der Bilder, Schülerbezogenheit und ein guter Schreibstil bildeten die Bewertungsgrundlage der Jury, bestehend aus Journalisten und Medienexperten. „Auch unter den besonderen Umständen der Corona-Pandemie bewiesen die Redaktionen, dass sie kreative Inhalte und spannende Berichte aus dem Schulalltag gekonnt aufbereiten können“, freut sich Heiko Wischer aus der Konzernkommunikation der Provinzial Nord Brandkasse über die gute Resonanz. „Besonders Themen rund um Corona und den Distanzunterricht wurden von vielen Redaktionen in unterschiedlichster Form aufgegriffen. Dennoch kamen auch bunte Themen aus dem Schulgeschehen oder mit gesellschaftlichem Bezug nicht zu kurz.“

Wer sich ein Bild von der Qualität der Schülerzeitung "Sandes-News" machen möchte, kann die ersten beiden Ausgaben über die Schulhomepage (https://gems-sandesneben.de/neuigkeiten/sandes-news) kostenlos abrufen.

Die Sandes-News-Redaktion arbeitet derzeit bereits an der dritten Ausgabe, die noch vor den Sommerferien erscheinen soll und ist stolz auf ihre erste Auszeichnung. Als Preis erwartet die Redaktion nach den Sommerferien nun ein intensiver Austausch mit NDR-Pressesprecher Andreas Schmidt und Reinhard Mucker, Aktuell-Chef NDR 1 Welle Nord.

Durmis Özen Palma

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.