Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Der Bundestagsabgeordnete Norbert Brackmann (CDU) ruft Jugendliche und junge Erwachsene aus seinem Wahlkreis auf, sich für ein Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) für das Austauschjahr 2022/23 zu bewerben.

Die Bewerbungsfrist endet am 10. September 2021. Bewerbungen sind online möglich unter: https://www.bundestag.de/ppp.

Bereits seit über dreißig Jahren erhalten Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige und Auszubildende die Chance, für ein Auslandsjahr in den USA.

Das PPP ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses für junge Deutsche und US-Amerikaner. Bundestagsabgeordnete übernehmen hier für die nominierten Jugendlichen eine Patenschaft.

„Ich freue mich sehr, dass einem Jugendlichen oder jungem Erwachsenen meines Wahlkreises wieder solch ein Jahr in Aussicht gestellt werden kann. Es ist bereits die 39. Auflage des Parlamentarischen-Patenschafts-Programm die den jungen Menschen diese einmalige Chance ermöglicht. Neben den vielen kulturellen Eindrücken, die die jungen Menschen erhalten, ist es für mich immer wieder beeindruckend zu erleben, wie das Auslandsjahr die Stipendiaten persönlich prägt. Sie kehren sichtlich gereift zurück“, so Norbert Brackmann.

Die deutschen Schülerinnen und Schüler besuchen in den USA eine High School, die jungen Berufstätigen gehen auf ein College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Die Stipendiaten leben während des Austauschjahres in Gastfamilien.

Gleichzeitig verbringen Stipendiatinnen und Stipendiaten aus den USA ein Austauschjahr in Deutschland. Sie lernen den Alltag, die Kultur und die Politik des anderen Landes kennen. Zugleich vermitteln sie als Junior-Botschafter ihre Erfahrungen, Werte und Lebensweise aus ihrem Land.

Bewerbungsberechtigt für das 39. PPP sind Schülerinnen und Schüler, die zwischen dem 1. August 2004 und dem 31. Juli 2007 geboren wurden, und junge Berufstätige, die nach dem 31. Juli 1997 Geburtstag haben. Das PPP-Stipendium umfasst die Kosten für die Reise, Vorbereitung und Betreuung sowie notwendige Versicherungen.

Wichtiger Hinweis:

Die Durchführung des 39. PPP steht unter dem Vorbehalt der Pandemie. Es wird nur dann stattfinden können, wenn eine uneingeschränkte Ausreise der deutschen sowie eine uneingeschränkte Einreise der amerikanischen Stipendiatinnen und Stipendiaten möglich ist und das Programm angemessen und verantwortungsvoll umgesetzt werden kann.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.