Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Am Freitag, 6. August, um 21 Uhr haben „Tatort“-Fans die einmalige Gelegenheit, den 3. Teil des Sequels mit dem unheimlichen Serienmörder Kai Korthals (Lars Eidinger) und Kommissar Borowski (Axel Milberg) im Norddeutschen Freiluftkino auf dem Open-Air-Gelände Behlendorfer See, Seestraße, 23919 Behlendorf (Decken und Sitzgelegenheit müssen mitgebracht werden), zu sehen.

Wir haben ihn mit Spannung erwartet – jetzt ist es soweit, der stille Gast kehrt zurück!

Vor Ort sind Regisseur Ilker Çatak, Autor Sascha Arango, Schauspieler Thomas Kügel (Kriminalrat Roland Schladitz), Produzentin Kerstin Ramcke und NDR-Redaktionsleiter Christian Granderath.

Alarm in Kiel: Bei einem Aufstand in der forensischen Klinik gelingt dem Frauenmörder Kai Korthals die Flucht aus der Sicherheitsverwahrung. Korthals, der zahlreiche Frauen in ihren Wohnungen beschlich und tötete, wurde vor 6 Jahren zu Borowskis persönlichem Alptraum, als er seine Verlobte Frieda Jung entführte. Damals gelang es dem Kommissar Frieda zu befreien, doch seine Beziehung zerbrach daran. Kommissarin Mila Sahin will Kai Korthals mit allen Mitteln jagen. Doch ist Borowski schon bereit sich seinem Widersacher erneut zu stellen? In Kais Zelle finden sich Briefe von Verehrerinnen: Offenbar haben sich zahlreiche Frauen von dem Killer angezogen gefühlt und ihm Versprechungen gemacht. Diese Frauen sind nun in höchster Gefahr. Dann findet sich am Ufer eines Sees die Leiche einer jungen Frau… 

Die LOZ verlost für diesen spannenden Abend 5x2 Gästelistenplätze. Schreiben Sie einfach bis zum 4. August 2021, 16 Uhr, unter dem Stichwort „Tatort“ eine Email an redaktion@loz-news.de. Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen und den ihrer Begleitung mit an. Die Gewinner werden am 4. August nach Einsendeschluss ausgelost und benachrichtigt. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Das Erste zeigt den Tatort regulär am Sonntag, 3. Oktober, um 20.15 Uhr.

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.