Print Friendly, PDF & Email

Die Gemeinde präsentiert sich jetzt moderner, frischer und übersichtlicher

 

Lesezeit: 2 Minuten

Büchen (LOZ). Zwei Wochen vor der Gewerbeschau geht die Gemeinde Büchen mit einem modernen Internetauftritt an den Start. Das neue, frischgrüne Logo der Gemeinde Büchen war der erste Schritt und zieht weitere Veränderungen nach sich: Der Internetauftritt wurde komplett neu gestaltet und ist heute online gegangen.

„Eine Internetseite ist heute wichtiger als eine Visitenkarte“, ist Bürgermeister Uwe Möller klar, denn wer etwas sucht, schaut zuerst ins Internet. Die Suche soll dann möglichst erfolgreich sein und Appetit auf das gesamte Angebot machen, das Büchen zu bieten hat. Bisher war die Gemeinde Büchen ausschließlich über die Seite des Amtes Büchen zu finden. „Diese bleibt weiterhin bestehen und enthält alle behördenrelevanten Informationen für die Bürger“, so Möller. Wenn es aber um das Miteinander und das Leben und Arbeiten in Büchen geht, finden Interessierte ab sofort unter www.buechen.de alles Wissenswerte leicht und ansprechend aufbereitet.

In Teamarbeit und mit Unterstützung von Anja Eggert aus Schwarzenbek, Beraterin für Unternehmenskommunikation, wurde das Text-Konzept erarbeitet, das Marcus Joost mit seiner Agentur StairwayStudios in Schwarzenbek technisch und gestalterisch umgesetzt hat. „Mein Team und ich, wir sind der Meinung, dass das Ergebnis sich sehen lassen kann und hoffen, dass es bei den Büchenern genauso gut ankommt“, ist Uwe Möller stolz. „Der Internetauftritt ist jetzt auch für mobile Geräte im sogenannten Responsive Design angelegt. Damit ist die Webseite auf allen Geräten gleich gut zu lesen“, erklärt Joost.

Der Inhalt und die Gestaltung entstanden in vielen Sitzungen, wo kontrovers diskutiert wurde. Bürgermeister Möller richtete bei der Vorstellung der Seite daher auch noch einmal extra seinen Dank an Anja Eggert und Marcus Joost, die mit ihrem professionellen Rat „auch einen Bürgermeister überzeugen konnten“.

Insbesondere ist dem Verwaltungschef ein professioneller Außenauftritt wichtig, damit Neubürger, die sich für Bauland interessieren, oder Gewerbebetriebe sich angesprochen fühlen und von den Möglichkeiten, die sich ihnen hier bieten, überhaupt erfahren.

Im Bereich Familie+Soziales finden Büchener Bürger wichtige Informationen für den Alltag, während die Bereiche Freizeit, Umwelt+Tourismus und Kultur die Vereinslandschaft, das Programm vom Kulturtreffpunkt Priesterkate, Radtouren oder Details zur Ortsgeschichte zeigen. Unter dem Bereich Wohnen sind die Mobilitätsdrehscheibe „Bahnhof“ und das neue Baugebiet „Am Sandkamp“ detailliert dargestellt. Wer keine Neuigkeiten mehr verpassen will, abonniert unter Büchen Aktuell den Newsletter und schaut in den Veranstaltungskalender.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen