Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Mit Schoko-Nikoläusen gegen Kinderarmut machte Die Linke in Geesthacht am Nikolaus-Tag anlässlich der Weihnachtszeit auf die ungleiche Verteilung von Einkommen sowie Armut aufmerksam.

„Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt – doch während die Superreichen mit Steuertricks Milliarden sparen, muss jedes fünfte Kind ein Weihnachten in Armut verbringen“, konstatiert Birgit Gatermann, Ratsfrau der Linken in Geesthacht. Christian Wagner, Mitglied des Ortsvorstandes, ergänzt: „Wir wollen Weihnachtsdekoration und Geschenke für jedes Kind. Deshalb fordert Die Linke ein Kinder-Weihnachtsgeld für alle, damit Schluss ist mit Flaute unterm Baum für Hartz IV Beziehende oder Menschen mit geringem Einkommen.“

Facebook Kommentare