Letzte Sitzung des Beirates in Mölln und anstehende Neu-Wahlen

 

Lesezeit: 2 Minuten

Mölln (LOZ). Für die aktuellen Mitglieder des Kinder- und Jugendbeirates (KJB) stand die letzte Sitzung im Möllner Stadthaus in dieser Zusammensetzung an.

Zu Beginn der Sitzung ließ Oskar Blank, der städtische Koordinator des Jugendbeirates, eine Bilderstrecke mit ausgewählten Bildern der letzten zwei Jahre Beiratsarbeit laufen. Von Fotos der ersten Sitzungen an den Möllner Schulen bis hin zu Jugendsprechstunden, Spielplatzüberplanungen und Diskussionsrunden war alles dabei. „Ihr seid vor zwei Jahren als erster Kinder- und Jugendbeirat in Mölln angetreten und toll in eure Aufgabe hineingewachsen“, lobte Stadtjugendpflegerin Karina Heitmann die jungen Ehrenamtlichen prompt.

Neben weiterem Lob durch die anwesenden Gäste aus Politik und Verbänden nahm der KJB auch einige Tipps für die nächste Legislaturperiode entgegen. So soll unter anderem das Wahlverfahren vereinfacht werden und der Kontakt zur Politik ausgebaut werden.

Zum Ende der Sitzung gab es dann noch eine kleine Überraschung für die anwesenden Mitglieder des Beirates: „Auch wenn das nicht unser letztes Treffen, sondern nur die letzte öffentliche Zusammenkunft ist, möchte ich Euch schon einmal herzlich für euer Engagement danken“, sagt der Koordinator Oskar Blank und überreicht jedem anwesenden Mitglied einen offiziellen KJB-Becher.

Auf die Frage von Fachdienstleiter Lars Frank, wer von den Mitgliedern denn erneut antreten würde, antworteten die Jugendlichen:

Nikolai Selk (18): „Ich bin nach beruflich-bedingtem Umzug jetzt wieder in Mölln und werde mich erneut für den Kinder- und Jugendbeirat aufstellen lassen.“

Carla Langeloh (18): „Aus beruflichen Gründen ziehe ich nach Hamburg und kann leider nicht mehr im Kinder- und Jugendbeirat mitwirken.“

Lukas Weise (20): „Ich trete erneut zur Wahl an.“

Cindy Mintel (19): „Ich war die letzten 2 Jahre als Sprecherin für den KJB tätig und freue mich, erneut zur Wahl anzutreten.“

Am Ende der Sitzung rief Koordinator Oskar Blank noch einmal zur Einreichung von Wahlvorschlägen sowie zur Beteiligung an der Wahl des Kinder- und Jugendbeirates auf: „Ich freue mich auf weitere Wahlvorschläge, die noch bis zum 10. Oktober bei der Stadt Mölln eingereicht werden können und hoffe, dass wir im Falle einer Wahl eine starke Wahlbeteiligung erzielen können.“ An die Möllner Kinder und Jugendlichen gewandt ergänzte Beiratssprecherin Cindy Mintel: „Jetzt seid ihr dran, Demokratie lebt vom Mitmachen!“

Den KJB findet man auch auf Facebook und Instagram unter „KJBMOELLN“