Lesezeit: 1 Minute

Schwarzenbek (LOZ). Die erste Enttäuschung über die Absage von Feuerwerk und Laternenumzug war für die Gruppe von Kindern schnell vergessen, die von 17 bis 19 Uhr zum Laterne - Basteln in die Seniorenresidenz gekommen waren.

Aus dem von der WVS gespendeten Material entstanden unter fachkundiger Anleitung durch Iris Müller (Louisenhof gGmbH), Ulrike Ehlers, Rosi Kadeit und Bärbel Raithel (alle Seniorenresidenz St. Franziskus) fröhliche Laternen-Unikate, die anschließend durch die Flure der Einrichtung getragen wurden. So kamen diese Kinder doch noch zu ihrem Laternenumzug, dazu noch warm und trocken.

Sofort beginnt nun schon die Planung für das nächste Jahr, denn zwei Stunden waren knapp bemessen, und „wenn wir etwas früher beginnen, können wir auch Bewohner motivieren, mit zu machen“, so Raithel.

Für die Bewohner und zahlreichen Gäste der Seniorenresidenz begann das Lichterfest bereits um 15 Uhr mit frischen Waffeln und einem kurzweiligen literarisch-musikalischen Programm zum Martinstag. Und der heiße Punsch schmeckte auch drinnen sehr gut.

Facebook Kommentare