Lesezeit: 3 Minuten

(LOZ). Mit Ende März 2021 beschloss der Deutsche Bundestag eine veränderte Bundeszuständigkeit in Bezug auf Bundeswasserstraßen. Das „Gesetz über den wasserwirtschaftlichen Ausbau an Bundeswasserstraßen zur Erreichung der Bewirtschaftungsziele der Wasserrahmenrichtlinie“ enthält nach Einschätzung der SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Nina Scheer auch in Bezug auf den Elbe-Lübeck-Kanal, ELK, wegweisende Änderungen und ermöglicht für die Region eine Weichenstellung hin zu „Erhalt statt Ausbau“.

Lesezeit: 5 Minuten

(LOZ). „Der Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanal wird zum Wahlkampfthema gemacht. Aber offenbar ist keine ehrliche Diskussion gewünscht. Denn die angeblichen Widersprüche aus Bundessicht gibt es nicht. Verunsicherung wird stattdessen von den Kanalgegnern geschürt, die, seit dem der Kanal im Bundesverkehrswegeplan in den vordringlichen Bedarf eingestellt wurde, mit immer neuen Argumenten den Ausbau in Frage stellen, Informationen verkürzen oder irreführend darstellen“, sagt der CDU-Bundestagskandidat Dr. Thomas Peters, der den Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals für die Entwicklung der Region unterstützt.

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Zum Beschluss des CDU-Bundesvorstandes und der Nominierung von Armin Laschet als Kanzlerkandidat der Union, erklärt Rasmus Vöge (41), Kreisvorsitzender der CDU Herzogtum Lauenburg heute gegenüber der Presse in Ratzeburg:

Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung für Bauarbeiter im Herzogtum gefordert

Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Die rund 2.000 Bau-Beschäftigten im Herzogtum sollen mehr Geld bekommen: In der anstehenden Tarifrunde für die Branche fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ein Lohn-Plus von 5,3 Prozent. Außerdem soll ein Modell für die Entschädigung der sogenannten Wegezeit, also der langen, meist unbezahlten Fahrzeit zur Baustelle, weiterentwickelt werden. „Der Boom der Bauwirtschaft hält trotz Pandemie an. Nun müssen die Beschäftigten an den steigenden Umsätzen beteiligt werden“, sagt Matthias Maurer, Bezirksvorsitzender der IG BAU Hamburg.

Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). Wie seit Kurzem bekannt ist, stellt die Kulturstiftung des Bundes ein Unterstützungs-Paket von insgesamt 30,5 Millionen Euro zur Verfügung. In dem Programm geht es darum, coronabedingte Ausfälle von Veranstaltungen in der Kulturszene abzufedern.

Lesezeit: 3 Minuten

Ratzeburg (LOZ). „Die jetzt über die Presse kommunizierten gemeinsamen Positionen der SPD und der Linken zur Forsteinrichtung der Kreisforsten erzeugen bei mir als Mitglied des zuständigen Ausschusses für Forsten, Energie, Umwelt und Klimaschutz schon etwas Verwunderung“, so Ingo Westphal, forst- und umweltpolitischer Sprecher und stellvertretender Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. „Insbesondere, weil in die seit über eineinhalb Jahren im Ausschuss geführte Diskussion kaum inhaltliche Vorschläge in diese Richtung eingebracht wurden.“

Lesezeit: 4 Minuten

(LOZ). Deutschlandweit ist eine dramatische Verschlechterung der Wälder zu beobachten, dies machte erneut der Waldzustandsbericht 2020 deutlich. Für den Kreis Herzogtum Lauenburg, dem größten kommunalen Waldbesitzer Deutschlands, steht in diesem Jahr die Forsteinrichtung an – die Planung, was mit unseren Wäldern in der nächsten Dekade geschehen soll. 

Lesezeit: 1 Minute

(LOZ). „Die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes, die die GroKo in einem beschleunigten Verfahren durchpeitschen will, stößt bei uns auf große Kritik und Unverständnis“, erklären die Jungen Liberalen aus dem Herzogtum Lauenburg.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.