Themenseiten

AOK warnt vor Verbrennungen in der Adventszeit

Kategorie: Gesundheit
Kleinkinder sind besonders gefährdet (LOZ). So schön die Adventszeit mit Kerzenlicht und Plätzchenbacken ist, birgt sie auch Gefahren: Jedes Jahr müssen auch Kinder im Kreis Herzogtum Lauenburg mit Verbrennungen ärztlich versorgt werden. Aktuelle Zahlen des Statistischen…

Frauen der DRK Güster beim Pokalschießen siegreich

Foto: hfr
Pin It

 

Güster (LOZ). Am 16. September konnten der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Güster, Detlef Rehmet und der Vorsitzende der KK-Güster, Holger P. Reimer, nach zweijähriger Pause, neun Mannschaften der Vereine aus Güster, zum traditionellen Dorfpokalschießen der Gemeinde Güster begrüßen.

Die Teilnehmer hatten bereits am Montag die Gelegenheit mit den Vereinswaffen der Kameradschaft sich auf den Wettbewerb vorzubereiten. Der Schießwart Klaus Henschel hatte die Vorbereitung für das Schießen in der Hand und im wahrsten Sinne des Wortes, alle Hände voll zu tun. Das ging über die Ausbildung und den Umgang mit den Sportgeräten, sowie die Gestellung der Aufsichten, damit den sicherheitsrelevanten Kriterien Rechnung getragen werden konnte.

Von 17.30 Uhr bis 20 Uhr wurden dann um die Platzierungen mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Meter geschossen.

Die Mannschaften des SSV Güster, des DRK Güster, der freiwilligen Feuerwehr Güster, den Gemeinderat und der KK Güster mit jeweils zwei Mannschaften waren alle guter Hoffnung, den besten Schuss abzugeben.

Sieger und Gewinner des Wanderpokals, gestiftet vom Ehrenbürgermeister Wilhelm Brügmann, gewann in diesem Jahr die 1. Mannschaft des DRK mit den Kameradinnen: Jessika Kiehn, Sonja Fichtner, Julia Strube, Claudia Kleimann und dem Kameraden Ronald Hertel. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Freiwillige Feuerwehr I und die Mannschaft I des SSV Güster.

Beste Schützin wurde Alexandra Eggert vom SSV Güster mit 91,9 Ringen und bester Schütze Ronald Hertel mit vom DRK Güster.

Am Ende gab es auf Einladung der Gemeinde, belegte Brötchen und ausreichend Getränke, die in Kameradschaftlicher Atmosphäre dankend angenommen wurden. Der stellvertretende Bürgermeister und der KK Vorsitzende, nahmen dann im Auftrag   des Bürgermeisters der Gemeinde die Siegerehrung vor. Der stellvertretende Bürgermeister dankte der KK Güster für die traditionelle Durchführung und bei den Teilnehmern für das faire und sportliche Miteinander.

Wolfgang

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.