Themenseiten

Experten-Chat am 8. Februar: „Welcher Ingenieurberuf passt zu mir?"

Kategorie: Junges Herzogtum
(LOZ). Ihr Innovationsgeist kennt keine Grenzen: Ingenieurinnen und Ingenieure verwandeln Wasserstoff in Energie oder Mobiltelefone in Mini-Computer. Entsprechend vielfältig sind ihre Tätigkeiten. Doch welche verschiedenen Berufe im Ingenieurwesen gibt es? Und welcher passt zu…

Nach langer Pause gab es wieder ein Amtspokalschießen im Amt Büchen

Foto: hfr
Pin It

 

Güster (LOZ). Das Amtspokalschießen, des Amtes Büchen, wurde nach 6-jähriger Pause, wieder einmal gut angenommen, so dass von der KK Güster, dem Schützenverein Witzeeze, der Blauen Garde Gudow jeweils zwei Mannschaften und vom Schützenverein Müssen und Büchen jeweils eine Mannschaft ihr Kommen zugesagt hatten.

Amtsvorsteher Martin Voß und der Vorsitzende der KK Güster, Holger P. Reimer, begrüßten die Teilnehmenden acht Mannschaften auf der Schießanlage der KK Güster. Geschossen wurde auf dem Kleinkaliberstand. Jeder Schütze hatte fünf Schuss zur Probe, um dann in die Leistungsphase mit zehn Schuss einzutreten.

Bei Kaffee und Kuchen, sowie Getränken aller Art, wurde dann durch den Amtsvorsteher die Siegerehrung vorgenommen. Der Vorsitzende der KK Güster hatte für alle Mannschaften Urkunden vorbereitet und unterstützte den Amtsvorsteher bei der Ehrung. Der Amtsvorsteher bekam zur Erinnerung einen Kyffhäuser Bergkräuterlikör. Die Bewirtung wurde auf Kosten der KK Güster, bei Hergabe einer kleinen Spende, durchgeführt.

Sieger und Gewinner des Amtspokal mit 377.8 Ringen wurde die KyffhäuserKameradschaft mit der 1. Mannschaft. Bester Schütze des Tages mit 102,3 Ringen wurde Ronald Hertel von der KK Güster. Als beste Schützin mit 96,2 Ringen konnte sich Magda Trilk in der Riege der Sieger wiederfinden. Die fünf teilnehmenden Vereine bekamen vom Amtsvorsteher einen Erinnerungsbecher für das Amtspokalschießen 2022.

Martin Voß bedankte sich bei der KK Güster und hier Insbesonders beim Vorsitzenden der KK Güster, Holger P. Reimer, für die exzellente Durchführung und Organisation und sprach die Hoffnung aus, dass nunmehr alljährlich der Amtspokal, bei wechselnden Vereinen ausgeschossen wird. Für das Schützenjahr 2023 hat sich der Schützenverein Müssen bereit erklärt das Amtspokalschießen auf ihrer Schießanlage durchzuführen.


Amtsvorsteher Martin Voß und KK Vorsitzender Holger P. Reimer bei der Begrüßung. Foto: hfr

Wolfgang

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.