Themenseiten

Vorsicht vor giftigen Pflanzen im heimischen Garten

Kategorie: Gesundheit
Kinder und Haustiere im Kreis Herzogtum Lauenburg sind besonders gefährdet (LOZ). Für viele Hobbygärtner im Kreis Herzogtum Lauenburg läuft die Gartensaison derzeit auf Hochtouren. Jetzt wird wieder ausgesät, gepflanzt, gezupft und gemäht. Doch Achtung: Von außen ist es ihnen…

Freie Wähler zu Besuch in der Impfstelle Alt-Mölln: Dank und Anerkennung für die hervorragende Arbeit

Foto: hfr
Pin It

 

Mölln (LOZ). Die Corona-Pandemie hält die Gesellschaft weiter in Atem. Die Impfzentren im Land, betrieben in Kooperation zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung (KVSH) und dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), sind ein wichtiger Baustein im Kampf gegen das Virus. Die Erste Vorsitzende der Freien Wähler Herzogtum Lauenburg, Sandra Runge, wollte sich gerne ein Bild von der Tätigkeit in den Impfstellen und der Arbeit des dort eingesetzten Personals machen. Am vergangenen Samstag besuchte sie daher die Impfstelle Alt-Mölln und wurde vom Projektleiter „Impfen und Testen“ des DRK-Kreisverbandes Herzogtum Lauenburg, Stefan Fehrmann, freundlich in Empfang genommen.

Werbung

Fehrmann, verantwortlich für insgesamt sechs Impfstellen in den Kreisen Lauenburg und Stormarn, für zwei mobile Impfteams und eine Teststation in Trittau, erklärte Sandra Runge die Struktur der und den Ablauf in den Einrichtungen. Die Impfstellen führen die Impfungen durch, sind verantwortlich für die Bestellung von Material und Impfstoff sowie die notwendige Qualitätssicherung. Derzeit seien insgesamt 270 hauptamtliche Mitarbeiter beschäftigt. Seit die Impfstellen am 26. November vergangenen Jahres wieder geöffnet wurden, sei der Andrang groß gewesen. „An Tagen mit Vollauslastung haben wir an die 400 Terminbuchungen pro Tag alleine in Alt-Mölln abgearbeitet“, so Fehrmann. Derzeit sei die Nachfrage aber wieder etwas zurückgegangen.

Sandra Runge zeigte sich beeindruckt von der Arbeit, die in den Impfstellen erbracht wird. Besonders hob sie die Leistungen des Personals hervor. „Mein Dank und meine Anerkennung gilt allen eingesetzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, vom Sicherheitsdienst bis zum ärztlichen Personal. Unser Ziel muss sein, die Pandemie endlich hinter uns zu lassen und zum normalen Leben zurückzukehren, und dazu leisten Sie einen wertvollen Beitrag.“ Eine Führung durch die zu diesem Zeitpunkt gerade nur gering frequentierte Impfstelle schloss den Besuch der Freie Wähler-Vorsitzenden ab.

Wolfgang

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.