Themenseiten

Experten-Chat am 8. Februar: „Welcher Ingenieurberuf passt zu mir?"

Kategorie: Junges Herzogtum
(LOZ). Ihr Innovationsgeist kennt keine Grenzen: Ingenieurinnen und Ingenieure verwandeln Wasserstoff in Energie oder Mobiltelefone in Mini-Computer. Entsprechend vielfältig sind ihre Tätigkeiten. Doch welche verschiedenen Berufe im Ingenieurwesen gibt es? Und welcher passt zu…

Grünen-Fraktion wünscht sich ein Bus-City-Ticket auch als Zeitkarte für Geesthacht

Foto: hfr
Pin It

 

Geesthacht (LOZ). Die Grünen-Fraktion stellt auf der nächsten Ratsversammlung (11.03.) einen Antrag, mit dem ein Bus-City-Ticket für Geesthacht auf den Weg gebracht werden soll.

Ratsmitglied Jens Kalke: „Es gibt zwar schon eine ermäßigte Karte für einfache Fahrten innerhalb von Geesthacht, aber eine kostengünstige Monats- und Jahreskarte für Stadtfahrten ist noch nicht vorhanden. Wir würden gerne ausprobieren, wie ein solches Angebot von der Geesthachter Bevölkerung angenommen wird.“

Der in die Ratsversammlung eingebrachte Antrag besteht aus den folgenden drei Punkten:

  1. Die Stadt Geesthacht beabsichtigt, dass – probeweise – ein kostengünstiges Bus-City-Ticket eingeführt wird. Es soll zur Nutzung der innerstädtischen Buslinien/-verbindungen (HVV) berechtigen. Es soll ab dem 01.01.2023 für zunächst ein Jahr gelten. Das Bus-City-Ticket soll es als Monats- und Jahreskarte
  2. Die Einzelheiten (u. a. Preis, Ausgabestellen) werden – in Absprache mit dem HVV und auf der Grundlage von Berechnungsmodellen – im Ausschuss für Stadt- und Verkehrsplanung (bzw. AG ÖPNV) festgelegt.
  3. Falls die Beratungen und Prüfungen zu einem positiven Ergebnis führen, sind die erforderlichen Mittel in den Haushalt 2023 einzustellen.

„Das Ziel eines Bus-City-Tickets ist es, den Geesthachter Bürgern ein attraktives Angebot zu machen, verstärkt die innerstädtischen Buslinien und -anbindungen zu nutzen. Das Angebot soll zunächst ein Jahr gelten, um auf der Grundlage der gesammelten Erfahrungen zu entscheiden, ob die Monats- und Jahreskarten dauerhaft eingeführt werden“, so abschließend Gerhard Boll, Vorsitzender des Stadt- und Verkehrsplanungsausschusses.

Wolfgang

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.