Themenseiten

Zum Schulbeginn die Sehstärke im Auge behalten

Kategorie: Gesundheit
Jeder elfte Grundschüler im Kreis Herzogtum Lauenburg trägt eine Brille (LOZ). Für Schulanfänger beginnt jetzt eine aufregende Zeit. Gutes Sehen ist dabei unerlässlich, um den Schulweg sicher zu bewältigen und dem Unterricht folgen zu können. Zum Schulstart im Kreis Herzogtum…

Wie geht es weiter mit der Landwirtschaft und auf den Höfen? Agrar-Talk mit Heiner Rickers MdL und Rasmus Vöge

Foto: W. Reichenbächer
Pin It

 

Ratzeburg (LOZ). Die Landwirtschaft sieht sich immer höheren Auflagen ausgesetzt. Ob neue Auflagen in der Tierhaltung, bei der Reduzierung des Einsatzes von Dünger und Pflanzenschutz, höhere Anforderungen im Natur- und Umweltschutz. Dazu kommt die Flächenkonkurrenz, z.B. mit Photovoltaik und die EU fordert den Umbau der Landwirtschaft im Rahmen des Green Deals. Jetzt steigen die Preise für Energie und Dünger und viele Landwirte fragen sich, wie es weitergehen soll mit der Landwirtschaft und auf den Höfen bei uns im Kreis Herzogtum Lauenburg.

Viele Themen, die die CDU ansprechen wird und für die gemeinsam mit der Landwirtschaft Lösungen entwickelt werden müssen. „Veränderungen gelingen nur gemeinsam“, erklärt Rasmus Vöge (42), Kreisvorsitzender der CDU Herzogtum Lauenburg und Landtagskandidat im Wahlkreis Lauenburg-Nord.

Die Landwirtschaft gehört zu Schleswig-Holstein und viele jüngere Landwirte kalkulieren mit spitzem Stift, wie teure Investitionen umzusetzen sind und ob sich die Landwirtschaft unter den erhöhten Auflagen noch rechnet. „Dabei ist mein Eindruck, dass Landwirte bei uns im Kreis offen sind, um mehr Umweltschutz umzusetzen. Die vielen Blühstreifen auf den Äckern sind ein gutes Zeichen dafür“, so Rasmus Vöge. „Diesen Weg wollen wir im Dialog mit der Landwirtschaft gehen.“

Daher lädt die CDU herzlich ein zum Agrar-Talk am Donnerstag, 17. März, um 19 Uhr auf dem Kornboden in Schönberg. „Dabei wollen wir auch über die zunehmenden Belastungen der Familien sprechen und was mit dem ländlichen Raum passiert, wenn die Höfe schließen und sich Landwirte zurückziehen. Wir müssen auch darüber sprechen, ob die Beschränkungen der Produktionsfähigkeit noch richtig sind, wenn die Ukraine durch den Krieg als Weizenlieferant der Welt ausfällt und in vielen Ländern Hunger droht", so Vöge.

Welche Lösungen hat die CDU? Was plant die CDU in der Politik für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum nach der Landtagswahl am 8. Mai?

„Ich freue mich, dass uns mit dem Agrarpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Heiner Rickers MdL ein Experte an dem Abend Rede und Antwort stehen wird. Heiner Rickers verantwortet in der CDU-Fraktion die Themen Landwirtschaft, Umwelt und Tierschutz. Ein Grußwort und einleitende Worte spricht der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Herzogtum Lauenburg Hans-Peter Grell, der auch im Verlauf der Diskussion die Standpunkte und Forderungen des Bauernverbandes vortragen wird.“

Gäste sind herzlich willkommen. Anmeldung telefonisch in der CDU-Geschäftsstelle unter 04541 / 80 38 76-0 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Wolfgang

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.