Lesezeit: 2 Minuten

(LOZ). Unter dem Thema „Gemeinsam unterwegs“ bildet die Jugendförderung im Kreis Herzogtum Lauenburg zusammen mit dem Diakonischen Werk, dem Ortsjugendring Lauenburg und der Kreissportjugend interessierte Menschen zu Jugendgruppenleitern aus. Das besondere bei dieser Juleica-live Ausbildung ist die Verbindung mit den Kinder- und Jugendfahrten.

An zwei Wochenenden erfolgt die praxisorientierte, theoretische Vorbereitung auf die Jugendarbeit. Anschließend fahren die frisch ausgebildeten Betreuungskräfte zusammen mit erfahrenen Jugendleitern und hauptamtlichen Personal auf eine Ferienfreizeit nach Sylt, Seedorf, ins Abenteuercamp „Selker Noor“ oder nach Marina di Bibbona in Italien. Das Ausbildungsteam wird die Betreuergruppe begleiten und in der praktischen Arbeit beraten und unterstützen. „Auf diesem Weg wollen wir den neuen Kräften ein wenig die Angst nehmen und ihnen Mut machen, Verantwortung für andere zu übernehmen“, betont Matthias Beck vom Kreis Herzogtum Lauenburg.

Diese intensiv begleitete Ausbildung bietet auch jungen Menschen mit noch nicht umfänglichen Sprachkenntnissen die Möglichkeit, sich in ihrem Umfeld ehrenamtlich einzusetzen. „Gerade weil sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fahrten so vielfältig zusammensetzen, ist es erforderlich, dass wir auch eine vielfältige Betreuergruppe finden“, erklärt Stephanie Petersen vom Diakonischen Werk, die ebenfalls die Ausbildungsmaßnahmen betreuen wird.

Über die gesamten Ferien werden Fahrten für verschiedene Altersgruppen angeboten. Eine Freizeit für Anfänger, die die Altersgruppe von 6 bis 10 Jahre berücksichtigt, fährt eine Woche nach Seedorf, die 10 bis 14 jährigen fahren mit der Kreissportjugend in der 2. Ferienwoche nach Sylt oder in der 3. Woche in das Abenteuercamp „Selker Noor“ bei Schleswig (ab 10 Jahre). Dort fährt zur gleichen Zeit auch der Ortjugendring Lauenburg mit einer ähnlichen Altersgruppe hin. Für junge Leute von 15 bis 17 Jahre geht es zum Ferienende 12 Tage nach Marina di Bibbona ans Mittelmeer.

Zum Erwerb der Juleica müssen die allgemeinen Voraussetzungen vorliegen, die Seminarwochenenden am 4. bis 6. Mai und 15. bis 17.Juni 2018 besucht und eine der genannten Fahrten betreut werden.

Die Ausbildung kostet 100 Euro und schließt mit dem Erwerb der Juleica ab. Anmeldungen bis zum 28. März an: Kreis Herzogtum Lauenburg, Jugendförderung Matthias Beck, Barlachstraße 5, 23909 Ratzeburg, Telefon: 04541 / 88 84 10, E-Mail: M.Beck@Kreis-RZ.de