Print Friendly, PDF & Email

Lesezeit: 3 Minuten

Bad Oldesloe (LOZ). Am Dienstag, 18. September, heißt es wieder: Informieren, Mitmachen, Bewerben auf der „BiZ bei Nacht“. Von 17 bis 21 Uhr verwandelt sich die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe am Berliner Ring dann wieder in ein Messegelände. Mit dabei sind 74 Unternehmen aus der Region, Berufliche Schulen und Hochschulen. Sie informieren Jugendliche und ihre Eltern über ihr Angebot von weit mehr als 100 Ausbildungsberufen und Studiengängen. In diesem Jahr hat die Ausbildungsmesse der Agentur für Arbeit Jubiläum: bereits zum zehnten Mal findet die „BiZ bei Nacht“ statt.

Die erste „BiZ bei Nacht“ fand im Jahr 2009 statt. Zur Messepremiere kamen seinerzeit gut 800 Besucher, um sich bei damals noch 28 Ausstellern über Ausbildungs- und Studienangebote zu informieren. Seitdem konnte die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe in neun Jahren insgesamt gut 8.600 Jugendliche und Eltern bei den „BiZ-Nächten“ begrüßen. Jedes Jahr kümmern sich rund 50 Mitarbeiter der Arbeitsagentur um die Organisation und Durchführung der Messe, stehen als Ansprechpartner zur Verfügung oder regeln den Anreiseverkehr vor dem Aufbau.

Der Besuch der „BiZ bei Nacht“ lohnt sich für ausbildungssuchende Jugendliche. Schon viele haben über die Gespräche mit den Unternehmen hier ihren Ausbildungsplatz gefunden. „Am 18. September ist wieder Gelegenheit, bei der „BiZ bei Nacht“ den ersten Schritt ins neue Ausbildungsjahr zu machen, Informationen zu sammeln und erste Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen. In diesem Jahr feiert unsere Ausbildungsmesse dann auch ihren zehnten Geburtstag“, sagt Dr. Heike Grote-Seifert, Chefin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe.

Auf drei Stockwerken und in einem großen Außenbereich verwandelt sich die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe und das Berufsinformationszentrum (BiZ) in eine Messehalle. Dabei sind 74 Unternehmen aus der Region, Berufliche Schulen und Hochschulen. Sie bieten Jugendlichen und deren Eltern wieder eine Vielzahl an Informationen zu über 100 Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. „Neben den vielen regelmäßig teilnehmenden Unternehmen wie zum Beispiel Hela aus Ahrensburg oder ATR Landhandel freuen wir uns aber auch über neue Aussteller. So begrüßen wir in diesem Jahr zum Beispiel erstmals Beitel + Kolbe GmbH, Schröder Fischer Bauausführungen GmbH sowie und das Tobias-Haus Alten- und Pflegeheim gGmbH“, sagen die Organisatoren Carola Oder, Matina Kock und Claudia Osada vom BiZ. Die neuen Gäste informieren über ihre Ausbildungen Anlagenmechaniker, Dachdecker, Klempner (Firma Beitel + Kolbe GmbH), Immobilienkaufmann, Maurer (Schröder Fischer Bauausführungen GmbH), Altenpfleger (Tobias-Haus Alten- und Pflegeheim gGmbH).

Wie schon in den letzten Jahren hat das Organisations-Team auch ein kurzweiliges Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. So moderieren den Abend wieder Schüler des Radio Eckhorst Gymnasiums Bargteheide. „Zudem treten die Tanzschüler der Tanzschule Wulff und die Oldesloer Folkband „Exzenter“ auf und wir haben in diesem Jahr erstmals eine Kleinkunstbühne im Außenbereich“, erklären die Organisatorinnen Kock und Oder. Daneben winkt in einer Tombola wieder ein Tablet-PC als Hauptpreis.

Vor Ort ansprechbar sind natürlich auch die Berufsberater der Arbeitsagentur, um mitgebrachte Bewerbungsunterlagen zu checken (Mitbringen nicht vergessen!), zu beraten und Tipps zu geben.

Zudem informieren sie in einer Vortragsreihe über

„Wege nach der 9. Klasse “         (17:30 Uhr)
„Wege nach der 10. Klasse“        (18:30 Uhr)
„Wege für Abiturienten“     (19:30 Uhr)
„Nach der Schule ins Ausland“    (20:15 Uhr)

Für die Chefin der Arbeitsagentur ist die Messe in ihrem Haus immer der inoffizielle Start in das neue Ausbildungsjahr. “Für die jungen Menschen, die im kommenden Jahr die Schule beenden, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich beruflich zu orientieren und über geeignete Ausbildungsbetriebe zu informieren. Da bietet sich der Besuch bei unserer „BiZ bei Nacht“ an. Hier können sich die Jugendlichen und deren Eltern einen kompakten Überblick über das große lokale Spektrum an Ausbildungsangeboten verschaffen und Ausbildungsbetriebe aus unserer Region im direkten Gespräch kennenlernen“, wirbt die Leiterin der Arbeitsagentur für einen Besuch am 18. September. “ Wer jetzt und früher als andere startet, verschafft sich einen Vorteil und hat alle Chancen. Viele Unternehmen sind bereits auf der Suche nach Auszubildenden für das nächste Jahr.“

Aber ein Besuch lohne auch für Schüler der Vorabgangsklassen. „Für die Auswahl des richtigen Berufes und die Suche nach der passenden Ausbildungsstelle sollten Jugendliche sich Zeit nehmen. Dann kann diese wichtige Entscheidung frühzeitig und entspannt getroffen werden. Deshalb ist der Besuch unserer BiZ-Nacht ebenso für diejenigen zu empfehlen, deren Berufsstart noch weit weg scheint“, sagt Grote-Seifert. 

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen