Lesezeit: 2 Minuten

Büchen (LOZ). Ein positives Resümee zieht das Team vom Jugendzentrum nach dem Ferienpass 2020, trotz der vielen Herausforderungen, die es anlässlich der diesjährigen Pandemie-Situation zu meistern gab. Mit 45 Veranstaltungen gab es in Büchen sogar deutlich mehr Angebote als in den vergangenen Jahren.

„Durch die Corona-bedingten, geringeren Teilnehmerzahlen bei den einzelnen Veranstaltungen haben wir versucht, einige Angebote zusätzlich auf die Beine zu stellen oder bei großer Nachfrage auch Zusatztermine anzubieten. So konnten wir die Regeln bezüglich des Infektionsschutzes gut einhalten und trotzdem vielen Kids und Teens schöne Ferienerlebnisse zu Hause in Büchen bescheren“, berichtet Jugendpflegerin Svenja Kaszubowski.

hfr ferienpass büchen2 kw44 20

Die Aktion Ferienpass wird in Büchen vom Team des Jugendzentrums organisiert, auf Kreisebene vom Kreisjugendring betreut und finanziell durch die Kreissparkasse gefördert. Von Aquarellmalen bis zum Wikingerschach standen vielseitige Veranstaltungen auf dem Programm. So ging es neben dem Luftgewehrschießen, der Spurensuche Grenze oder dem Yoga dieses Jahr auch auf Actionbound-Rallye, zur Juz-Fahrradtour oder zum Zumba. Natürlich konnten nicht alle Angebote wie gewohnt stattfinden. Einige, wie beispielsweise das Segelfliegen oder Tauchen im Waldschwimmbad, mussten sogar abgesagt werden. Trotzdem fanden Eltern und die Ferienpass-Kids und -Teens ein abwechslungsreiches Programm auf der neuen Onlineplattform. Ohne diese wäre das diesjährige Programm wahrscheinlich ausgefallen und alle Beteiligten im Kreis freuen sich, dass durch die Entscheidung, mit dem Ferienpass „online“ zu gehen, viel Flexibilität möglich war.

„Der Ferienpass stand dann doch unter einem guten Stern in Büchen“, so das Fazit der Jugendpflegerin. „25 Angebote waren komplett ausgebucht. Es gab nur noch wenige Restplätze. Dabei haben wir uns nicht leichtgetan, bei der Entscheidung, auf eine Onlineplattform umzustellen. Gerade für die jüngeren Kids ist es schön, in einem Heft zu blättern, noch einmal nach zu schauen oder Notizen zu machen.“

hfr ferienpass büchen3 kw44 20

Im Großen und Ganzen verlief die Umstellung sehr gut. Es gab zwar einige kleine Schwierigkeiten, die sollen aber im kommenden Jahr verbessert werden. Viele Aspekte des neuen Programms wurden kürzlich auch noch einmal in einem Ferienpassausschuss diskutiert. Die Nachbereitungen sind nun alle im Oktober abgeschlossen worden. Besonders herausragend war dieses Jahr wieder das Engagement der einzelnen ehrenamtlichen Akteure. Die Vereine, Verbände und Einzelpersonen, die dabei waren, haben alles gegeben und versucht, trotz der Corona-Situation ein abwechslungsreiches Ferienprogramm zu gestalten und dies ist in Büchen überaus gelungen. „Allen Helfern auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön!“

hfr ferienpass büchen4 kw44 20

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.