Lesezeit: 2 Minuten

Mölln (LOZ). Die Stadt Mölln und die Gemeinschaftsstiftung Mölln verleihen seit 2012 jährlich einen Preis, der herausragendes ehrenamtliches Engagement Jugendlicher in der Stadt Mölln auszeichnet.

Bei dem jährlichen Neujahrsempfang der Stadt Mölln wird grundsätzlich in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftsstiftung Mölln an einen Jugendlichen oder eine Jugendgruppe für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement als Wanderpreis eine Eulenfigur – geschaffen vom Möllner Bildhauer Hans-Werner Könecke – vergeben. Durch die Gemeinschaftsstiftung wird diese Auszeichnung mit einem Geldpreis von 500 Euro dotiert. Dieser Geldpreis soll durch den Preisträger für Zwecke der Organisation verwendet werden, in der sich die Preisträgerin/der Preisträger engagiert. Da in diesem Jahr der Neujahrsempfang der Stadt wegen der Pandemie ausfallen musste, wurde die Preisverleihung als Open-Air-Veranstaltung auf dem Gelände der DLRG Mölln am Luisenbad erfolgreich durchgeführt.

Vorschlagsberechtigt für die Vergabe der Auszeichnung ist jede natürliche und juristische Person. Die Vorschläge können bis zum 8. November im Büro des Bürgervorstehers, Wasserkrüger Weg 16 (Stadthaus) eingereicht werden.

„Die Corona-Pandemie hat uns auch in diesem Jahr ein wenig in unseren Aktivitäten behindert. Gerade wegen der herausragenden Bedeutung für das Ehrenamt bei jungen Menschen wollen wir Anfang des Jahres 2022 auf jeden Fall diese Auszeichnung überreichen und hoffen auf gute Vorschläge von Vereinen, Verbänden, Schulen und Möllner Bürgern“, sagt Wolfgang Engelmann, der Vorsitzende des Vorstands der Gemeinschaftsstiftung Mölln.

„Ob wir die Preisverleihung wie gewohnt im Rahmen eines öffentlichen Neujahrsempfangs der Stadt machen können oder wieder Open-Air beim Verein/Verband des Preisträgers, hängt von der weiteren Entwicklung bei den Corona-Regularien ab. In jedem Fall werden wir aber Anfang des Jahres einen würdigen Rahmen für die Preisübergabe finden“, so Bürgervorsteher Jan Frederik Schlie

Der Hauptausschuss der Stadt Mölln und der Vorstand der Gemeinschaftsstiftung beschließen über die Auszeichnung auf Vorschlag einer Auswahlkommission. Preisträger 2021 war auf Vorschlag der DLRG Mölln Bennet Walther.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.