Panther-Challenge 2022 in der Bundespolizeiabteilung Ratzeburg

Foto: hfr
Pin It

Jugendlichen soll die Chance einer gezielten Berufswahl ermöglicht werden

 

Ratzeburg (LOZ). In der Zeit vom 9. bis zum 11. August führte die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg die Panther Challenge oder auch „das härteste Schülercamp Deutschlands“ durch.

95 Jugendliche aus ganz Deutschland erhielten an diesen drei Tagen die Chance, in die Rolle einer Bundespolizistin bzw. eines Bundespolizisten zu wechseln. Ziel der Veranstaltung war es, für die immer weiter wachsenden und vielfältigen Aufgaben der Bundespolizei Nachwuchs zu gewinnen.

Der Beruf der Polizeivollzugsbeamtin bzw. des Polizeivollzugsbeamten erfordert eine hohe körperliche Leistungsfähigkeit, daher sind Gesundheit, Fitness und Teamfähigkeit wichtige Voraussetzungen für eine Ausbildung bei der Bundespolizei. Somit bestanden die eigentlichen Wettkampfstationen aus Elementen, die eine gute körperliche Konstitution voraussetzten und nur im Team zu bewältigen waren.

Aber auch verschiedenste Situationen des polizeilichen Alltags wurden real nachgestellt, wie zum Beispiel die Begleitung und konsequente Trennung rivalisierender Fußballfans.

Ebenfalls erhielten alle Teilnehmenden die Gelegenheit, Teile des Einstellungstests für die Bundespolizei zu trainieren. Hierzu zählten die Abnahme eines Cooper-Tests, die Absolvierung eines Pendel-Laufes, als auch das Schreiben eines Diktates.

Zur Darstellung der vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Bundespolizei wurde die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg durch andere Dienststellen unterstützt, wie etwa der GSG 9 der Bundespolizei, den Entschärferdiensten der Bundespolizei, der Diensthundegruppe der Bundespolizeiinspektion Hamburg sowie der Bundespolizeiinspektion See Neustadt in Holstein. 

Alle Beteiligten sprachen von einer sehr gelungenen Veranstaltung.


Foto: hfr

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.