Unterstützung auch in den Ferien: Zusätzliche Hotline der Berufsberatung

Foto: hfr
Pin It

 

(LOZ). Lange ist es nicht mehr hin bis zum Ausbildungsstart. Am 1. August starten die ersten jungen Menschen ihre Berufsausbildung, weitere folgen dann am 1. September. Jugendliche aus den Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg, die noch auf Ausbildungssuche sind oder kurz vor ihrem Berufseinstieg Fragen haben, unterstützen die Berufsberaterinnen und Berufsberater der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe auch in den Sommerferien und haben an zwei Tagen in der Woche jetzt zusätzlich eine Hotline eingerichtet.

Ab sofort sind sie in der Ferienzeit immer dienstags und donnerstags von 8 bis 15 Uhr telefonisch direkt erreichbar. An diesen Tagen informieren und beraten sie unter der Rufnummer 04531 / 167- 154. Interessierte können auch eine Nachricht auf der Voicebox hinterlassen und werden dann zurückgerufen.

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe unterstützt bei der Berufs- und Studienwahl und gibt auch Tipps zu Überbrückungsmöglichkeiten. Selbstverständlich können auch Eltern und Sorgeberechtige das Angebot für ihre Fragen nutzen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe, zu denen die Kreise Herzogtum Lauenburg und Stormarn zählen, sind aktuell über 1.100 Ausbildungsstellen in verschiedensten Branchen vakant. „Es lohnt sich auf jeden Fall, auch jetzt noch eine Bewerbung an die ausbildungsbereiten Unternehmen zu senden und die Chance auf einen Ausbildungsstart in diesem Jahr zu nutzen“, erklärt Claudia Osada-Ristow, Leiterin der Berufsberatung. „Eine Ausbildung kann in Abstimmung mit der zuständigen Kammer in vielen Betrieben auch später als zu den üblichen Terminen starten.“

Die Berufsberatung ist auch per eMail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. erreichbar. Die Berufsberater vereinbaren dann gerne einen individuellen Telefon- oder Videochattermin. 

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.