Lesezeit: 1 Minute

Geesthacht (LOZ). Das seit 2008 bestehende Hamburger Duo Selva Negra hat sich in den letzten Jahren weit über den norddeutschen Raum hinaus einen Namen gemacht. Im Juli 2016 erschien das zweite Album “Mar Lleno”. Am Sonnabend, 17. Februar, spielt das Duo ab 21 Uhr im SmuX. Der Eintritt ist frei, die Künstler freuen sich dafür auf jeden Fall über großzügige Spenden in den Hut. „Und diese Spenden sind sehr wichtig, damit auch die Künstler einen schönen Abend haben und gern mal wieder im SmuX spielen, lesen oder andere Freude bereiten“, erklärt Susannes Voges. Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung Erziehungsberechtigter dabei sein.

Die Musik, die durch das Zusammenspiel von Gitarre und Percussion atmet, besticht durch eine einzigartige Mischung aus Flamenco und Latin, Jazz und Klassik; flamboyant, atmosphärisch und voller Spielfreude – eine Einladung zum Zuhören. Das erste Album, "Baile del Sol", erschien 2013.

Selva Negra: ein Ensemble mit Groove und kammermusikalischer Qualität, welches auf seinen Instrumenten Geschichten erzählt und den Zuhörer auf eine farbenfrohe, musikalische Reise einlädt.