Print Friendly, PDF & Email

Sinti-Swing mit „Chapeau Manouche“ im Künstlerhaus Lauenburg

Lesezeit; 2 Minuten

Lauenburg (LOZ). Im Rahmen des Kultursommers am Kanal spielt das Quartett „Chapeau Manouche“ am Samstag, 29. Juni, ab 20 Uhr auf der überdachten Terrasse am Künstlerhaus Lauenburg direkt an der Elbe.

Zwei Gitarren, eine Geige und ein Kontrabass: In dieser für die Jazzmusik ungewöhnlichen Instrumentation erklingt die Musik der vier Oldenburger Musiker. Angelehnt an die Musik des Jazzgitarristen Django Reinhardt spielt das Quartett konzertanten Swing zwischen Tradition und Moderne. Chapeau Manouche erobert seit 2008 große und kleine Bühnen, vor allem aber die Herzen ihrer Zuhörer.

Die Gitarristen Manolito Steinbach und Wilhelm Magnus verleihen mit ihrem energiegeladenen Rhythmus- und Solospiel dem Ensemble die charakteristische Prägung des Sintiswing. Die in der Jazzmusik selten zu hörende Geige - gespielt von Clemens Schneider - verfeinert den Klang, während Benjamin Bökesch mit seinem erdenden Bassspiel das Fundament dieser mitreißenden und lebensfrohen Swingmusik gießt.

Das Ensemble gewann im Jahre 2010 den Preis des Summerjazz-Festivals der Stadt Pinneberg und kann seitdem Engagements auf renommierten Festivals, wie dem Rheingau Musik Festival oder dem Schleswig-Holstein Musikfestival, nachweisen.

Tickets im Vorverkauf zum Preis von 16 Euro zzgl.  Gebühr sind erhältlich im Reisebüro Oberelbe, Tel. 04153 / 30 61, in der Tourist-Information, Tel. 04153 / 590 92 20, sowie online unter www. Lauenburg-tourismus.de. Der Abendkassenpreis beträgt 19 Euro.

Das Konzert ist eine Veranstaltung der Tourist-Information in Kooperation mit dem Künstlerhaus Lauenburg/Elbe.

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen