Lesezeit: 1 Minute

Mölln (LOZ). Das jährlich wiederkehrende und bei den niederdeutschen Autorinnen und Autoren so beliebte Niederdeutsche Autorentreffen im Möllner Stadthauptmannshof entfällt coronabedingt. Die Stiftung Herzogtum Lauenburg und das Zentrum für Niederdeutsch in Holstein (ZfN) hatten es für den 16. Mai geplant.

Allerdings können sich die Freunde der plattdeutschen Mundart trotzdem an den aktuellen Texten erfreuen, denn ab dem 16. Mai werden die Beiträge, die sonst vor Ort vorgelesen worden wären, als Audio-Dateien auf der Internetseite des ZfN (www.niederdeutschzentrum.de) und auf Kulturportal-Herzogtum.de zu hören sein.

Die Tüdelband aus Hamburg gibt am selben Tag ein rund 45-minütiges Live-Konzert um 18 Uhr per Live-Stream (https://kulturportal-herzogtum.de/tuedelband-live/).

Zusätzlich ist gerade das Leesbook 2019 erschienen, das alle Texte der Teilnehmer des letztjährigen Autorentreffens sowie den Vortrag, der die Veranstaltung eröffnet hat, enthält. Man kann es für drei Euro zzgl. Porto bei der Stiftung bestellen (Tel. 04542-87000, info@stiftung-herzogtum.de).

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.