Lesezeit: 4 Minuten

Geesthacht (LOZ). Bis zum 5. Juli findet der 16. KulturSommer am Kanal unter dem Motto „Am Ufer die Freiheit“ statt. Noch im letzten Jahr verlegte Intendant Frank Düwel im Zusammenspiel mit Managerin Farina Klose einen Großteil der Veranstaltungen ins Netz und nach draußen. In diesem Jahr heißt es nun: Alles ohne Netz, dafür mit doppeltem Boden – beziehungsweise alles auf lauenburgischer Erde.

Auch wenn Geesthacht an der Elbe und nicht am Kanal liegt, so ist die Stadt mit einem hochwertigen Kulturprogramm dabei: Es gibt Theateraufführungen, Klanggärten bzw. Konzerte, offene Ateliers und eine Liegekur in drei Kapiteln. Den Auftakt im Juni macht der Klanggarten der Kirche St. Salvatoris: Kantor Kuschnereit hat ein abendfüllendes Konzertprogramm unter freiem Himmel organisiert. Einen Tag später öffnet Künstlerin Christiane Leptien für ein Wochenende ihr Atelier Farbenfroh. Ein paar Tage später folgt „Klang im ewigen Garten“: Die der Ev. -Luth. Kirchengemeinde Geesthacht-Düneberg gibt mit Gregor Bator und Anna Preyss-Bator ein Konzert auf dem Waldfriedhof.

Anfang Juli ist mit ICH WILL LEBEN! ist eine deutsch-ukrainische Co-Produktion von Futur3, dem Lesia Ukrainka Theatre aus Lviv / Ukraine und der neuen Bühne Senftenberg zu Gast. Der musikalisch, theatralische Spaziergang „Der Zauberberg“ bringt einen Tag später das verwunschene Elbufer mit dem großen Roman von Thomas Mann zusammen: Besucher haben die einmalige Chance, einer Liegekur in 3 Kapiteln beizuwohnen. Zwischendurch lohnt es sich, das offene Atelier der Ausstellungsgemeinschaft Lauenburgischer Künstler zu besuchen.

Programmdetails zu Geesthachter Veranstaltungen und allen weiteren Angeboten finden Interessierte auf https://kultursommer-am-kanal.de.

Die Geesthachter Termine befinden sich auf auch den Internetseiten der Stadt Geesthacht unter www.geesthacht.de und https://www.herzogtum-lauenburg.de/geesthacht

Das Programm namens Reisebegleiter können auf den Internetseiten des KulturSommers heruntergeladen werden.

Aufgrund der Pandemie wird empfohlen, sich bei Interesse vor einer Veranstaltung immer nochmals online über den aktuellen Stand der Dinge zu erkundigen. Es ist davon auszugehen, dass alle Veranstaltungen mit FFP-2 Masken besucht werden müssen und eine Kontaktverfolgung notwendig sein wird. Es wird empfohlen sich vorab über die jeweiligen Hygienekonzepte des Veranstaltungsorts zu informieren.

Termine KulturSommer am Kanal 2021 in Geesthacht

12. Juni
Das in der Düne angekündigte Konzert muss leider entfallen.

18. Juni | 18-21:30 Uhr
Klanggarten an der St. Salvatoris-Kirche
Vier Konzerte spannen einen musikalischen Bogen von Klassik über Klezmer bis hin zu Gesang.
St. Salvatoris Geesthacht, Kirchenstieg 1, 21502 Geesthacht
Tickets: touristinfo@geesthacht.de oder Tel.: 04152/836258
Die Veranstaltung ist kostenfrei, aber ein Ticket ist notwendig.

19. und 20. Juni 2021 | 14-19 Uhr
Lichtblicke
Die Atelierausstellung der Geesthachter Malerin Christiane Leptien erzählt von Lichtblicken und Augenblicken und gibt Einblicke in das schöpferische Gestalten in besonderen Zeiten.
Atelier Farbenfroh, Hoogezand-Sappemeer-Ring 46, 21502 Geesthacht
http://leptien.sh/atelier-farbenfroh/

25. Juni | 19 Uhr
Klang im ewigen Garten: Sommer-Serenade
Anna Preyss-Bator und Gregor Bator spielen Werke der Klassik, der Romantik sowie Filmmusik.
Waldfriedhof
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
Anmeldung per E-Mail unter info@kultursommer-am-kanal.de

2. und 3. Juli | 19 Uhr
ICH WILL LEBEN
ICH WILL LEBEN! ist eine deutsch-ukrainische Co-Produktion von Futur3, dem Lesia Ukrainka Theatre aus Lviv / Ukraine und der neuen Bühne Senftenberg. Der zweisprachige deutsch-ukrainische Theater-abend macht sich auf den Weg, die unglaubliche Geschichte der Rettung eines einzigartigen Wunders der Weltliteratur zu erzählen, mit Musik, in Liedern und Texten.
- Veranstaltungsort zum Zeitpunkt der Pressemitteilung noch offen -
12 Euro (ermäßigt 8 Euro)
Informationen zur Anmeldung ab Anfang Juni auf → www.kultursommer-am-kanal.de

3. und 4. Juli |12-19 Uhr (Sa) und 11 bis 18 Uhr (So)
Offenes Atelier
Die ALK (Ausstellungsgemeinschaft LauenburgerKünstler) lädt Sie herzlich in ihr Atelier in Edmundsthal ein.
Laborgebäude, Johannes-Ritter-Straße, 21502 Geesthacht

4. Juli | ab 14 Uhr
Der Zauberberg – eine Liegekur in 3 Kapiteln
Das Publikum erlebt auf einem szenischen Rundgang um das Sanatorium in Geesthacht – dem Edmundsthal – wie sich Hans Castorp mehr und mehr in einem hochphilosophischen Gedankenknäuel verheddert und dadurch handlungsunfähig wird.
Theklahaus, Johannes-Ritter-Straße 100A, 21502 Geesthacht
20 Euro (ermäßigt 16 Euro)
Informationen zur Anmeldung ab Anfang Juni auf → www.kultursommer-am-kanal.de

Kostenlose Nachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg
Kostenlose Nachrichten Mobil

Unterstützen Sie mit einer freiwilligen Spende den Journalismus vor Ort, der ohne Konzernvorgaben aus der Region für die Region berichtet. Mit der Spende helfen Sie uns, Sie weiterhin kostenlos mit Nachrichten zu versorgen. Der freiwillige Betrag ist ab einem Euro in ganzen Eurobeträgen frei wählbar. Eine Spendenquittung kann leider nicht ausgestellt werden. Für die Spende ist ein PayPal-Konto notwendig. Vielen Dank! Ihre LOZ-News

Betrag
 EUR

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.